Ergebnisse "C" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Björn Castor Björn Castor
Volksbank Koblenz Mittelrhein eG,, Teamleiter Zahlungsverkehr und Electronic Banking
1994 bis 1996 Ausbildung zum Bankkaufmann, 1997 bis 2002 berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Bankwirtschaft an der AKAD Privathochschule in Lahr, ab 1996 ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Dr. Gunnar Clausen Dr. Gunnar Clausen
Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants GmbH,, Partner
Dr. Gunnar Clausen ist Partner im Kölner Büro von Simon-Kucher & Partners und berät Unternehmen im TIME Sektor. Bevor er zu Simon-Kucher & Partners kam, ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Prof. Dr. Roland Conrady Prof. Dr. Roland Conrady
FH Worms, FB Touristik und Verkehrswesen,, Professor für Allgemeine und Spezielle Betriebswirtschaftslehre der Touristik
1979 – 1985 Studium der BWL an den Universitäten Dortmund und Köln; 1990 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität zu Köln; 1990 – ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Das Buch geht auf den Wandel im Gesundheitswesen ein, der die Entwicklung von innovativen und kooperativen Versorgungsformen erfordert. Dargestellt werden ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Das identitätsbasierte Markenmanagement stellt einen außen- und innengerichteten Managementprozess mit dem Ziel der funktionsübergreifenden Vernetzung aller mit der Markierung von Leistungen zusammenhängenden Entscheidungen und Maßnahmen zum Aufbau einer starken Marke dar.
von  Prof. Dr. Christoph Burmann, Dipl.-Geogr. Andreas Müller
I. Begriff Postwachstumsökonomik bezeichnet eine ökologisch orientierte Teildisziplin der Wirtschaftswissenschaften. Der Zusammenhang zwischen nachhaltiger Entwicklung und Wirtschaftswachstum bildet ihren Gegenstandsbereich. II. Merkmale Behandelt werden im Wesentlichen drei Fragestellungen: a) Analyse der Kausalzusammenhänge, die implizieren, dass weiteres Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) ... mehr
von  apl. Prof. Dr. Niko Paech

ANZEIGE