Ergebnisse "N" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Dr. Simon-Martin Neumair Dr. Simon-Martin Neumair
Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie Ludwig Maximilians-Universität
Simon Martin Neumair, geboren 1977, Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie der betriebswirtschaftlichen Forschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Abschluss zum Diplom-Kaufmann 2000, zum Master of Business Research ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Regina Nissen Regina Nissen
IPP-Institut GmbH,, Geschäftsführung
Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg. Seit 1993 arbeitet Regina Nissen in der gesetzlichen Krankenversicherung mit den Arbeitsschwerpunkten Personalwirtschaft, Controlling und Vertragsmanagement, seit 2008 ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Alexander Nowak Alexander Nowak
Universität Stuttgart, Institut für Architektur von Anwendungssystemen (IAAS),, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand
Alexander Nowak hat bereits vielseitige Erfahrungen in namhaften internationalen Unternehmen sammeln können. Er war als Werkstudent und Diplomand bei der Robert Bosch GmbH mit der ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Die Wohnungswirtschaft hat eine immense Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft. Dieses Grundlagenwerk vermittelt den Beschäftigten in der institutionellen Wohnungswirtschaft Überblicks- ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
I. Entwicklung Die Untersuchung der Entwicklungsdynamik der kapitalistischen Gesellschaft stand im Zentrum der Soziologie während ihrer Gründungsphase als akademisches Fach (1890-1920). Karl Marx, Émile Durkheim, Georg Simmel und Max Weber entwickelten Gesellschaftstheorien, in denen das Zusammenspiel von Wirtschaft, Kultur und ... mehr
von  Prof. Dr. Jens Beckert, Dr. Sascha Münnich
Immer häufiger nutzen Unternehmen verschiedener Branchen Sponsoring als Kommunikationsinstrument. Im Sport, bei kulturellen Ereignissen sowie im ökologischen, sozialen und medialen Bereich werden gezielt Personen, Projekte, Institutionen und audiovisuelle Programme unterstützt sowie eigene Veranstaltungen initiiert, um Teilnehmer und Zuschauer mit Kommunikationsabsichten ... mehr
von  Prof. Dr. Manfred Bruhn

ANZEIGE