Ergebnisse "N" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Dr. Simon-Martin Neumair Dr. Simon-Martin Neumair
Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie Ludwig Maximilians-Universität
Simon Martin Neumair, geboren 1977, Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie der betriebswirtschaftlichen Forschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Abschluss zum Diplom-Kaufmann 2000, zum Master of Business Research ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Regina Nissen Regina Nissen
IPP-Institut GmbH,, Geschäftsführung
Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg. Seit 1993 arbeitet Regina Nissen in der gesetzlichen Krankenversicherung mit den Arbeitsschwerpunkten Personalwirtschaft, Controlling und Vertragsmanagement, seit 2008 ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Alexander Nowak Alexander Nowak
Universität Stuttgart, Institut für Architektur von Anwendungssystemen (IAAS),, Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand
Alexander Nowak hat bereits vielseitige Erfahrungen in namhaften internationalen Unternehmen sammeln können. Er war als Werkstudent und Diplomand bei der Robert Bosch GmbH mit der ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Wie ein Musikstück eine ganze Produktionsstätte lahmlegen kann, welche Gefahr der Mensch für IT‑Systeme darstellt und wie IT-Risiken finanziell bewertet ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Zufriedenheit der Mitarbeiter, v.a. der Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt, übt einen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit und damit auf den Erfolg des Unternehmens aus. Das Interne Marketing hat daher das Ziel, Marketing als interne Denkhaltung im Unternehmen durchzusetzen, um die ... mehr
von  Prof. Dr. Manfred Bruhn
Dienstleistungsmarketing ist eine Teildisziplin in der Marketingwissenschaft. Dienstleistungen unterscheiden sich in ihren Eigenschaften wesentlich von Sachgütern: Sie bedürfen einer permanenten Leistungsfähigkeit des Anbieters sowie der Einbindung des Kunden in die Erstellung der Leistung und sind zumindest teilweise immateriell. Daraus ergeben ... mehr
von  Prof. Dr. Manfred Bruhn

ANZEIGE