Ergebnisse "U" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Alexander Uhlig Alexander Uhlig
Universität Potsdam, Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Banken
10/2002 - 11/2008: Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam, Bereich Finanzierung und Banken, Gründungs- und Innovationsmanagement sowie Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung 06/2009 - 10/2009: Praktikum ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Prof. Dr. Michael Urselmann Prof. Dr. Michael Urselmann
Fachhochschule Köln, Institut für angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit,, Professor für Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt Fundraising
seit 2005: Professor für Sozialmanagement mit dem Forschungsschwerpunkt Fundraising an der Fachhochschule Köln. seit 2004: Freiberuflicher Berater für die Urselmann Fundraising Consulting GmbH in Bonn ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Dr. Gerhard Übersohn Dr. Gerhard Übersohn
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,, Justiziar
Regierungspräsidium Darmstadt 89-91 Hessische Staatskanzlei 91-04 Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst ab 05.
Autorenprofil| Stichwörter

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Immer wieder muss der Staat Situationen auflösen, in denen „Leben gegen Leben“ steht. An den Beispielen des Abschusses von Passagierflugzeugen ... mehr
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung ist ein Teil des sozialen Sicherungssystems in Deutschland. Übergreifend wird sie auch als Versicherungszweig der Arbeitsförderung bezeichnet. Sie erbringt Leistungen bei Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, witterungsbedingten Arbeitsausfällen und bei der Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers. Sie finanziert eine Fülle verschiedener (Wieder-)Eingliederungsmaßnahmen ... mehr
von  Privatdozent Dr. Fred Henneberger, Prof. Dr. Berndt Keller
Die Internationalisierung der Wirtschaftsprüfung begann in den 1950er-Jahren, als amerikanische Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (WPG) die Auslandsexpansion ihrer Mandanten begleiteten, teils weil diese grenzüberschreitende Prüfungs- und Beratungsleistungen erwarteten, teils weil die WPG im Ausland eigene Wachstumschancen sahen. Durch Gründungen von ausländischen Tochtergesellschaften, durch ... mehr
von  Prof. Dr. Reinhold Hömberg

ANZEIGE