Ergebnisse "U" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Alexander Uhlig Alexander Uhlig
Universität Potsdam, Professur für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Banken
10/2002 - 11/2008: Diplomstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Potsdam, Bereich Finanzierung und Banken, Gründungs- und Innovationsmanagement sowie Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung 06/2009 - 10/2009: Praktikum ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Prof. Dr. Michael Urselmann Prof. Dr. Michael Urselmann
Fachhochschule Köln, Institut für angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit,, Professor für Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt Fundraising
seit 2005: Professor für Sozialmanagement mit dem Forschungsschwerpunkt Fundraising an der Fachhochschule Köln. seit 2004: Freiberuflicher Berater für die Urselmann Fundraising Consulting GmbH in Bonn ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Dr. Gerhard Übersohn Dr. Gerhard Übersohn
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,, Justiziar
Regierungspräsidium Darmstadt 89-91 Hessische Staatskanzlei 91-04 Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst ab 05.
Autorenprofil| Stichwörter

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Buch befasst sich mit den „klassischen“ Themen des internationalen Marketings wie die internationale Marktforschung und den internationalen Einsatz der ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Geldpolitik beinhaltet alle Maßnahmen, die aufgrund geldtheoretischer Erkenntnisse zur Regelung der Geldversorgung und des Kreditangebots der Banken unter Beachtung der gesamtwirtschaftlichen Ziele ergriffen werden. Häufig findet sich auch die Bezeichnung „Geld- und Kreditpolitik“ mit der gleichen begrifflichen Bedeutung. Das ... mehr
von  Prof. Dr. Oliver Budzinski, PD Dr. Jörg Jasper, Prof. Dr. Albrecht F. Michler
Einem Zwangsversteigerungsantrag sind meist langwierige Bemühungen seitens des Gläubigers und eventuell auch des Schuldners vorangegangen, diese Zwangsmaßnahme zu verhindern. Der Grund hierfür liegt im komplizierten und für Außenstehende und Betroffene nur bedingt kalkulierbaren Verlauf sowie der langwierigen Dauer eines Zwangsversteigerungsverfahrens. ... mehr
von  Helmut Keller

ANZEIGE