Ergebnisse "V" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 5 von 5
pro Seite:
Seite:
   
Prof. Dr. Richard Vahrenkamp Prof. Dr. Richard Vahrenkamp
Universität Kassel, FB 07 - Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Produktionswirtschaft und Logistik,, Lehrstuhlinhaber
Studium der Mathematik und Wirtschaftswissenschaft an den Universitäten Göttingen und Heidelberg, Promotion und Habilitation zu Themen der mathematischen Wirtschaftstheorie an der Universität-TH Karlsruhe. Projekttätigkeit zur ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Prof. Dr. Kurt Vikas Prof. Dr. Kurt Vikas
Karl Franzens Universität Graz, Institut für Unternehmensrechnung und Controlling,, Universitätsdozent für ABWL
Geboren in Wien, Studium der BWL in Wien und Graz. Von 1960 bis 2000 als beratender Betriebswirt als Partner von H.G. Plaut, nach dessen Tod ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt
Univ. Erlangen-Nürnberg, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Industriebetriebslehre,, Ordentlicher Professor
Kai-Ingo Voigt promovierte und habilitierte sich an der Universität Hamburg im Fach Betriebswirtschaftslehre. 1998 folgte er einem Ruf an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und hat seither ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Dr. Friedrich von Stackelberg Dr. Friedrich von Stackelberg
Universität Münster Institut für Verkehrswissenschaft
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Das vorliegende Buch gibt Einblicke in den Entwicklungsstand zum Thema Digitalisierung im ambulanten Versorgungsbereich. Es werden Potenziale und Transformationsprozesse, die ... Vorschau
Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker
Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre,, Ordinarius/Lehrstuhlinhaber
Geboren: 1954. Diplom-Volkswirt, Universität Bonn, 1980. Promotion, London School of Economics / Universität Bonn, 1985. Habilitation, Universität Bonn, 1990. Privatdozent, Universität Bonn, 1990-1992. Heisenberg-Stipendiat, Deutsche ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter |Schwerpunktbeiträge
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Funktion des Marketingcontrollings besteht darin, die Effektivität und Effizienz einer marktorientierten Unternehmensführung sicherzustellen. Effektivität bezeichnet im weiteren Sinne die Wirksamkeit und somit den Output der Leistungserstellung: Werden vorgegebene Ziele erreicht? Effektivität im engeren Sinne definiert den Wirksamkeitsgrad: Liegt die ... mehr
von  Prof. Dr. Sven Reinecke
Mit der Plankostenrechnung lassen sich einerseits zukünftige Kosten für das Unternehmen, die Unternehmensbereiche, Prozesse und Produkte bestimmen. Plankosten erlauben andererseits im nachhinein Soll-Ist-Vergleiche für Kostenstellen und Kosten für erbrachte Leistungen. Sie dienen damit der Steuerung von Ergebnissen, Gemeinkostenbereichen und Projekten ... mehr
von  Prof. Dr. Jochen R. Pampel, Prof. Dr. Kurt Vikas

ANZEIGE