Ergebnisse "EA-ED" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 20 von 75
pro Seite:
Seite:  vor »
 
Ein-/Ausgabe-Prozessor.
EAG
Abk. für Europäische Atomgemeinschaft. Ziele: Förderung von Kernforschung und Nutzung der Kernenergie.
Abk. für Europäischer Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft, GAP, Strukturpolitik der Europäischen Union.
VWL (Europa)
Abk. für Vertrag über die Europäische Atomgemeinschaft; der Gründungsvertrag der EAG (EURATOM-Vertrag) wurde am 25.3.1957 in Rom unterzeichnet (einer der ... mehr
VWL (Europa)

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Esther Bollhöfer betrachtet in diesem Buch weitgehend ungeklärte Fragen der Nutzung von Betriebsdaten bei der Erbringung von E-Services. Hierbei stehen ... Vorschau
EAN
Abk. ursprünglich für Europaeinheitliche Artikelnummer, heute: Internationale Artikelnummer; für den Nahrungsmittelbereich international genormte Schnittstelle zwischen der artikelbezogenen Datenverarbeitung der verschiedenen ... mehr
Grafische Kodierung von Produkten
Abk. für Euro Alliance of Payment Schemes.
bis zu einem festgelegten Termin befristetes Angebot, sodass sich der potenzielle Käufer rasch entscheiden muss, ob er das Angebot annehmen ... mehr
Begriff aus der Venture-Capital-Finanzierung. Umfasst im Rahmen des chronologischen Phasenmodells die frühen Unternehmensphasen Seed Stage und Start-up, d.h. von der ... mehr
Abk. für European Academic Research Network; EARN war ein von IBM unterstütztes, geschlossenes Rechnernetz (geschlossenes Netz). Es verband fast alle ... mehr
Gewinn (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) vor dem Abzug von Abschreibungen, Zinsen und Steuern. Das Earnings before Depreciation, Interest and Tax ... mehr
BWL (Bilanzierung)
um Geschäftswertabschreibungen (Amortisation) gemindertes Earnings before Depreciation, Interest and Tax (EBDIT).
Operating Income, Operating Profit; Gewinn (Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit) vor Zinsen (Finanzergebnis) und Ertragsteuern. Earnings before Interest and Tax (EBIT) ... mehr
BWL (Bilanzierung)
Kennzahl, die den Vergleich der Ertragskraft von Unternehmen bereinigt von den Verzerrungen unterschiedlicher (Erfolgs-)Steuersysteme ermöglicht. Das Earnings before Tax (EBT) ... mehr
BWL (Bilanzierung)
1. Begriff: Gewinn je Aktie. Quotient aus dem (Konzern-)Jahresergebnis der Gewinn- und Verlustrechnung und der Anzahl der residualanspruchsberechtigten ausstehenden Aktien ... mehr
Abk. für European Association of Securities Dealers Automated Quotation; elektronischer europäischer Aktienmarkt mit Hauptsitz in Brüssel für Investoren, Mitglieder und ... mehr
EBA
1. Abk. für Euro Banking Association. Die EBA (bis 1997 firmierte sie als ECU Banking Association) wurde 1985 auf Initiative ... mehr
EBA CLEARING ist Eigentümer und Betreiber des Euro-Individualzahlungssystems EURO1, des STEP1-Zahlungssystems auf der EURO1-Plattform sowie des Euro-Massenzahlungsverkehrssystems STEP2. EBA CLEARING ... mehr
Auktion über die elektronische Handelsplattform 'ebay'
Abk. für Extended Binary Coded Decimal Intercharge Code, EBCDI-Code; manchmal IBM-Code; international verwendeter Code für die Darstellung und Übertragung von ... mehr
Treffer 1 - 20 von 75
Seite:  vor »
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Prinzipal-Agent-Theorie untersucht Wirtschaftsbeziehungen, in denen ein Geschäftspartner Informationsvorsprünge gegenüber den anderen aufweist. Diese Informationsasymmetrien bewirken Ineffizienzen bei der Vertragsbildung oder Vertragsdurchführung und führen unter Umständen zu Marktversagen, können jedoch durch geeignete Formen der Vertragsgestaltung zumindest partiell überwunden werden.
von  Prof. Dr. Mathias Erlei, Dr. Udo Schmidt-Mohr
Internationales Marketing ist die bewusst markt- und kompetenzorientierte Führung des gesamten Unternehmens in mehr als einem Land zur Steigerung des Unternehmenserfolges über alle Ländermärkte hinweg.
von  Prof. Dr. Christoph Burmann, Dr. Christian Becker

ANZEIGE