Ergebnisse "HE-HH" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 20 von 98
pro Seite:
Seite:  vor »
 
gezielte Abwerbung von Mitarbeitern aus anderen Unternehmen unter Einschaltung darauf spezialisierter Personalberater. Erschlossen wird ein Mitarbeiterkreis, der sich ohne direkte ... mehr
Überschrift einer Anzeige, die die wesentlichen Informationen enthalten soll (hierarchische Informationsdarbietung). Weiterhin sollte die Headline zur Aktivierung genutzt werden. Gegensatz: Baseline.
Health Technology Assessment (HTA) bezeichnet die umfassende und systematische Analyse der medizinischen, sozialen und/oder ökonomischen Auswirkungen von neuen oder bereits ... mehr
Anhörung z.B. von Wirtschaftsverbänden, Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen, Sachverständigen zu Gesetzentwürfen oder politischen Themen, die ihre Interessen berühren oder zu denen ... mehr

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Lehrbuch bietet einen grundlegenden Überblick über die Strategien und Methoden, mit denen gute Werbung gemacht wird. Hierzu werden einerseits ... Vorschau
Turbo-Zertifikat, Turbos, Shorts, Wave, Turbo-Optionsschein, LSF-Zertifikat; Finanzinstrument, das seit November 2001 von Banken emittiert wird und an Börsen handelbar ist. ... mehr
der für die Erhebung der Grundsteuer oder Gewerbesteuer von den Gemeinden für jedes Rechnungsjahr einheitlich festzusetzende Prozentsatz, mit dem der ... mehr
BWL (Ertragsteuern) ,  VWL (Finanzwissenschaft)
James J., geb. 1944, amerik. Nationalökonom, der seit 1973 an der University of Chicago lehrt; Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2000 (zusammen ... mehr
Heckman-Zweistufen-Verfahren.
VWL (Ökonometrie)
Das grundlegende Sample-Selection-Modell (Sample-Selection-Problem) wurde auf vielfältige Weise erweitert. Eine interessante Anwendung ist die Abschätzung der Effekte von Programmen oder ... mehr
VWL (Ökonometrie)
von Heckman (1979) vorgeschlagenes zweistufiges Schätz- und Testverfahren (engl. Heckman-Two-Step-Estimator) für das Incidental-Truncation-Problem (Sample-Selection-Problem). Das Modell besteht aus einer Selektionsgleichung und ... mehr
VWL (Ökonometrie)
Eli Filip, 1879–1952, schwedischer Nationalökonom. Heckscher wurde bekannt durch das von ihm aufgestellte Heckscher-Ohlin-Theorem, ein wichtiger außenwirtschaftstheoretischer Erklärungsansatz. Er war ... mehr
Handel auf der Grundlage von internationalen Faktorausstattungsunterschieden. Länder spezialisieren sich auf solche Güter, zu deren Produktion in bes. Maße jene ... mehr
in der Außenhandelstheorie logisch stringente Fassung des Zusammenhangs zwischen internationalen Faktorausstattungsunterschieden und der Handelsstruktur. Einfachster Fall: Gegeben sind zwei Länder mit ... mehr
Investmentfonds mit einer bes. Vielfalt von Anlagegegenständen und -strategien. Anlagegegenstände können neben Aktien und Anleihen, Devisen, Derivate sein, es werden ... mehr
Hedging.
Verringerung eines Risikos durch Kombination negativ korrelierter Einzelpositionen. Die Risiken der einen Position werden durch die Chancen der anderen teilweise ... mehr
berücksichtigt bei der Preisbereinigung oder Deflationierung Veränderungen der Qualität von Produkten. In der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) macht sich dies bei Gütern ... mehr
Treffer 1 - 20 von 98
Seite:  vor »
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Prinzipal-Agent-Theorie untersucht Wirtschaftsbeziehungen, in denen ein Geschäftspartner Informationsvorsprünge gegenüber den anderen aufweist. Diese Informationsasymmetrien bewirken Ineffizienzen bei der Vertragsbildung oder Vertragsdurchführung und führen unter Umständen zu Marktversagen, können jedoch durch geeignete Formen der Vertragsgestaltung zumindest partiell überwunden werden.
von  Prof. Dr. Mathias Erlei, Dr. Udo Schmidt-Mohr
Internationales Marketing ist die bewusst markt- und kompetenzorientierte Führung des gesamten Unternehmens in mehr als einem Land zur Steigerung des Unternehmenserfolges über alle Ländermärkte hinweg.
von  Prof. Dr. Christoph Burmann, Dr. Christian Becker

ANZEIGE