Ergebnisse "JA-JD" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 32 von 32
pro Seite:
Seite:
 
1. Begriff: Methode für den Softwareentwurf (s. Softwareentwurfsmethoden) im Großen, die von M. Jackson und J. Cameron entwickelt wurde. 2. Vorgehensweise: ... mehr
örtliche Steuer (Gemeindesteuern). Sie wird auf der Grundlage des Jahresjagdwerts bzw. bei Verpachtung auf den Pachtpreis erhoben, den der Pächter ... mehr
Gemeindesteuer.
I. Kennzeichnung: die nach den handelsrechtlichen Vorschriften von allen Kaufleuten aufzustellende Jahresbilanz (Bilanz) und Gewinn- und Verlustrechnung (GuV), §§ 242 ff. ... mehr
BWL (Bilanzierung)

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Buch räumt mit Vorurteilen im Vertrieb auf und geht von der steilen These aus: Verkaufen ist einer der schönsten ... Vorschau
Die Jahresabschlussprüfung ist eine Prüfung des am Ende des Geschäftsjahres aufzustellenden Jahresabschlusses durch einen Abschlussprüfer. Bei freiwilliger Jahresabschlussprüfung hängt deren ... mehr
Versicherungspflichtgrenze. 1. Begriff: Einkommensgrenze, unterhalb der für Arbeitnehmer in der deutschen gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) Versicherungspflicht gilt. Für Selbstständige, Freiberufler und Beamte ... mehr
in der Sozialversicherung das gesamte Arbeitsentgelt, das der Arbeitnehmer im Laufe eines Jahres für seine geleisteten Dienste aus versicherungspflichtiger Beschäftigung ... mehr
Arbeitszeitmodell zur Flexibilisierung der Arbeitszeit. Die Dauer der Arbeitszeit wird in Form einer bestimmten Stundenzahl auf Jahresbasis festgelegt und zu ... mehr
amtlicher Ausdruck für Jahressteuerbescheinigung. Für nach dem 31.12.2003 zufließende Kapitalerträge nach § 20 EStG und für Einkünfte aus Veräußerungsgeschäften nach ... mehr
BWL (Ertragsteuern)
1. Charakterisierung: die durch § 242 I HGB vorgeschriebene Bilanz, die ein Kaufmann für den Schluss eines Geschäftsjahres aufzustellen hat. ... mehr
BWL (Bilanzierung)
Periodeneinzelkosten.
Begriff der handelsrechtlichen Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) (§ 275 HGB) sowie der Bilanz (§ 266 HGB) von Kapitalgesellschaften. Der Jahresfehlbetrag ... mehr
BWL (Bilanzierung)
Abstimmung der Jahresplanungen zwischen Hersteller und Handel im Rahmen des vertikalen Marketing. Besprochen werden v.a. Umsatzziele, Konditionen und Maßnahmen zur ... mehr
Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR).
VWL (Konjunktur)
Begriff des Bewertungsgesetzes: der Faktor zur Ermittlung des Ertragswerts im Ertragswertverfahren für Mietwohngrundstücke, Geschäftsgrundstücke, gemischtgenutzte Grundstücke, Einfamilienhäuser und Zweifamilienhäuser. Jahresrohmiete ... mehr
zumeist am Jahresende gezahlter Betrag, der an den Gewinn des Unternehmens, des Betriebs oder einer Abteilung oder an die Leistung ... mehr
1. Begriff: Eine Bescheinigung, in der ein Kreditinstitut (oder eine vergleichbare Institution) einem Kunden sämtliche steuerpflichtigen Kapitalerträge aus allen für ... mehr
BWL (Ertragsteuern)
Im Gegensatz zu anderen Ländern (z.B. Großbritannien) sind Steuerrechtsänderungen in der Bundesrepublik Deutschland i.d.R. ad hoc für ein einzelnes Steuergesetz ... mehr
Begriff der handelsrechtlichen Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) (§ 275 HGB) sowie der Bilanz (§ 266 HGB) von Kapitalgesellschaften. Der Jahresüberschuss ... mehr
BWL (Bilanzierung)
bis 2006 Teil der amtlichen Lohnstatistik, speziell der Verdiensterhebung in Industrie und Handel. Im Gegensatz zur Vierteljahresstatistik enthielt die Lohn- ... mehr
nach dem Stabilitäts- und Wachstumsgesetz (StWG) ein von der Bundesregierung jährlich im Januar vorzulegender Bericht, in dem enthalten sein müssen: (1) ... mehr
VWL (Konjunktur)
Vereinbarung zwischen der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW) und dem Gesamtverband des dt. Steinkohlebergbaus (GVSt) über den Einsatz von deutscher Steinkohle ... mehr
Form des Markthandels
Die Japanische Leitlinie zum Umweltrechnungswesen stellt ein Umweltkostenrechnungssystem dar, welches Elemente der traditionellen Kostenrechnung mit der Reduzierung von Umweltaspekten verbindet.
Yaoundé-Abkommen; Assoziierungsabkommen nach Art. 198 AEUV. Das erste Jaunde-Abkommen (1964–1969) wurde nach Erlangung ihrer staatlichen Souveränität von 18 Staaten des ... mehr
VWL (Europa)
objektorientierte Programmiersprache (vgl. Objektorientierung), die 1995 von SUN Microsystems entwickelt wurde. Mit Java erstellte Programme können auf allen Betriebssystemen (BS) ... mehr
in Java geschriebenes kleines Programm, das in eine HTML-Webpage (HTML) eingebettet ist und durch den Browser ausgeführt wird.
eine auf der Sprache Java basierende Technologie der Firma Sun Microsystems zur serverseitigen Erzeugung dynamischer Inhalte im World Wide Web. Vgl. ... mehr
objektorientierte Schnittstelle für Java, mit deren Hilfe wiederverwendbare Programmbausteine erstellt werden können. Der Unterschied zu einem Applet besteht darin, dass ... mehr
von Netscape entwickelte Erweiterungssprache für HTML, um in HTML-Seiten interaktive Elemente verwirklichen zu können. Javascript-Befehle werden vom verwendeten Browser zur ... mehr
JCL
Abk. für Job Control Language.
Treffer 1 - 32 von 32
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Ein Mindestlohn ist ein vom Staat oder von den Tarifparteien festgelegtes Arbeitsentgelt, das den Beschäftigten als Minimum zusteht. Damit sollen Arbeitnehmer mit einer geringen Verhandlungs- und Vertretungsmacht vor Ausbeutung durch den Arbeitgeber geschützt werden. Zudem soll Armut trotz bezahlter Arbeit ... mehr
von  Privatdozent Dr. Fred Henneberger, Prof. Dr. Berndt Keller
Unter den Begriff der Bilanzpolitik fallen alle legalen Maßnahmen, die der Bilanzierende innerhalb des Jahresabschlusses und Lageberichts ergreift, um die Informationen über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens inhaltlich und/oder formal so zu gestalten, dass bei den Adressaten bestimmte ... mehr
von  Prof. Dr. Michael Hommel

ANZEIGE