Ergebnisse "OA-OD" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 55 von 55
pro Seite:
Seite:
 
Abk. für Organization of Arab Petroleum Exporting Countries, Organisation der arabischen Erdöl exportierenden Staaten; gegründet 1968 mit Sitz in Kuweit-Stadt. ... mehr
OAS
Abk. für Organisation Amerikanischer Staaten, Organization of American States, Organizatión de los Estados Americanos. Sitz: Washington, D.C.; am 30.4.1948 (Konferenz von ... mehr
OAU
Abk. für Organization of African Unity, Organisation für Afrikanische Einheit; größte Regionalorganisation der Welt mit Sitz in Addis Abeba, gegründet ... mehr

ANZEIGE

Vertreter des öffentlichen Interesses bei dem Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) (§ 35 VwGO).
die Mittelbehörde der Finanzverwaltung des Landes für ihren Bezirk (§§ 1, 2, 2a, 8a FVG), soweit sie eingerichtet ist.
Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit, das im Gerichtsaufbau zwischen dem Landgericht und dem Bundesgerichtshof steht. In Zivilsachen entscheidet das Oberlandesgericht i.d.R. durch ... mehr
1. Bundesministerien (BM): Auswärtiges Amt, BM des Innern, BM der Justiz, BM der Finanzen, BM für Wirtschaft und Technologie, BM ... mehr
das aufgrund des früheren Art. 95 GG geplante Bundesgericht. Durch GG-Änderung vom 18.6.1968 (BGBl. I 657) ist an seine Stelle ... mehr
in einigen Ländern Verwaltungsgerichtshof (VGH), Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit. 1. Es besteht aus einem Präsidenten, den Vorsitzenden Richtern und weiteren Richtern. Die ... mehr
I. Allgemein: Gegenstand, mit dem etwas geschieht oder geschehen soll. Im wirtschaftlichen Sprachgebrauch Wert-, Vertrags- oder Geschäftsgegenstand. II. Wirtschaftsinformatik: Einheit, die durch einen ... mehr
Spezialfall der Wissensrepräsentation durch ein semantisches Netz; wird zur Darstellung des Informationsgehaltes von Fakten benutzt.
Immobilieninteressenten investieren je nach Motivlage oder Lebensphase (Lebensphasenmodell) in unterschiedliche Objektarten, die nachstehend charakterisiert sind: Einfamilienhaus Das Einfamilienhaus ist ein Grundstück, bebaut ... mehr
Realbesteuerung, Sachbesteuerung; eine die Steuerlast rein nach bestimmten äußeren Merkmalen eines Steuergegenstands bemessende Form der Besteuerung; subjektive Verhältnisse des Schuldners ... mehr
nach Gutenberg einer der Elementarfaktoren des betrieblichen Produktionsprozesses. Die objektbezogene menschliche Arbeitsleistung steht unmittelbar mit der Leistungserstellung im Zusammenhang und ... mehr
Haushaltssystematik, Last der Staatsverschuldung. Gegenteil: situationsbezogene Verschuldungsregel.
Rein objektorientierte Finanzierung für gewerbliche Kreditnehmer und Privatpersonen, bei denen sich die Kreditvergabe wesentlich auf die Objektqualität und die aus ... mehr
Bezeichnung für die staatlichen Förderungsmaßnahmen im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung, die sich ausschließlich auf die Subventionierung des Wohnraumes beziehen. Objektförderung ... mehr
VWL (Sozialpolitik)
Voraussetzung für eine Bewertung ist die Vorlage von Objektfotos aus verschiedenen Perspektiven, die entweder der Bewerter, der interne Gutachter, der ... mehr
Begriff des Bürgerlichen Rechts. Objektiv unmöglich ist eine Leistung, die nicht nur vom Schuldner, sondern ganz allg. (z.B. wegen Zerstörung ... mehr
1. Volkswirtschaftslehre: Begriff der Arbeitswertlehre, die allein die Arbeitskosten, die zur Herstellung eines Gutes notwendig sind, als Maßstab (Ricardo) oder ... mehr
1. Ein „selbstständiges” Einziehungsverfahren, das nicht auf Verfolgung einer bestimmten Person, sondern lediglich auf Verfall, Einziehung, Vernichtung, Unbrauchbarmachung von Gegenständen ... mehr
Unabhängigkeit einer wissenschaftlichen Aussage von subjektiven Einschätzungen und Bewertungen
auf den objektorientierten Entwurf abgestimmte Phase der Softwareentwicklung, bei der die Einheiten des Anwendungsbereichs identifiziert und änderungs- und wiederverwendungsfreundlich als ... mehr
Datenbankkonzept, das auf dem Prinzip der Objektorientierung aufbaut. Im Gegensatz zu anderen Datenbank-Konzepten wird ein Objektmodell definiert, in dem die ... mehr
im Gegensatz zur prozeduralen Programmierung, bei der Daten, Prozeduren und Funktionen getrennt betrachtet werden, fasst man sie bei der objektorientierten ... mehr
in der Entwurfsphase (Softwarelebenszyklus) eines Softwaresystems müssen beim objektorientierten Entwurf die Besonderheiten des objektorientierten Paradigmas berücksichtigt werden: Objekte mit ihren ... mehr
durchgängiges Prinzip im Softwareentwicklungsprozess von der Analyse über die Programmierung bis hin zur Wartung, das durch eine natürliche Modellierung der ... mehr
Organisationsprinzip, im Rahmen von Aufgabenanalyse und Aufgabensynthese, welches sich am Aufgabenmerkmal Objekt orientiert.
Die Objektrendite beruht auf einer langfristigen Prognoserechnung für eine lange Anlagedauer ähnlich der Kalkulation einer fremdvermieteten Immobilie. In die Objektrendite ... mehr
Realsteuern.
Wohneigentumsförderung.
BWL (Ertragsteuern)
Rechtsbegriff für eine Handlung, deren Vornahme nicht erzwungen werden kann, die zur Abwendung von Rechtsnachteilen im eigenen Interesse jedoch geboten ... mehr
1. Begriff: Verhaltenspflichten des Versicherungsnehmers, teils auch der Versicherten oder sonstiger Dritter, die zu beachten sind, damit der Anspruch auf ... mehr
Ein obligatorischer Vertrag über den Erwerb eines Grundstücks (Kaufvertrag oder Kaufanwartschaftsvertrag) ist zu dem Zeitpunkt rechtswirksam abgeschlossen, zu dem er ... mehr
Die Anwendung des § 23 EStG (privates Veräußerungsgeschäft) wird vom Gesetzgeber auf das obligatorische Rechtsgeschäft, also den Abschluss des notariellen ... mehr
im allg. Sprachgebrauch Begriff für Haftung, Verbindlichkeiten, Gewähr. Im Finanzwesen wird der Begriff für die gesamten Zahlungsverpflichtungen eines Unternehmens verwendet. ... mehr
ein in der Wechselabteilung geführtes Buch, in dem für jeden Diskontkunden die jeweiligen Wechsel erfasst werden. Das Obligobuch umfasst ein ... mehr
Herkommen; örtlich begrenztes Gewohnheitsrecht, anzutreffen noch im Gemeinderecht.
Veralten; wirtschaftlich neben dem Nutzungsverschleiß Ursache für Abschreibungen sowie Einflussgröße bei Nutzungsvergleich (Kostenvergleich). Bewusst herbeigeführte Obsoleszenz führt zu verkürzter Lebensdauer von ... mehr
OCR
Abk. für Optical Character Recognition; optische Zeichenerkennung mit genormten Zeichensätzen und Darstellungskriterien.
optische Zeichenerkennung.
ODA
Abk. für Official Development Assistance (öffentliche Entwicklungshilfe); Mittelzuflüsse staatlicher Stellen an Entwicklungsländer und multilaterale Institutionen zur wirtschaftlichen Entwicklung und Verbesserung ... mehr
Abk. für Open DataBase Connectivity; unter Windows bereitgestellte Schnittstelle für Anwendungen, die Zugriffe auf Datenbanken realisieren wollen. Der Vorteil von ... mehr
Überbringerklausel.
Gemeinschaftskonto mit Einzelzeichnungsrecht. Bei dieser Kontoart sind alle Inhaber berechtigt über das Konto zu verfügen. In der Praxis beliebte Form ... mehr
Treffer 1 - 55 von 55
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte.
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers
Die Expansion atypischer Beschäftigungsverhältnisse geht nicht nur in Deutschland einher mit einem Bedeutungsverlust von Normalarbeitsverhältnissen. Erheblichen Flexibilisierungsvorteilen der Unternehmen und zusätzlichen Erwerbschancen bestimmter Arbeitnehmer(-gruppen) stehen hierbei soziale bzw. Prekaritätsrisiken der betroffenen Beschäftigten gegenüber. Da die sozialen Sicherungssysteme grundsätzlich auf eine ... mehr
von  Prof. Dr. Berndt Keller, Privatdozent Dr. Fred Henneberger

ANZEIGE