Ergebnisse "PI-PN" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 20 von 116
pro Seite:
Seite:  vor »
 
Abteilung in der Organisation, in der die Verantwortung für die Konzeption und Durchführung der Unternehmensplanung angesiedelt ist.
Zahlung von Kleinstbeträgen (i.d.R. weniger als 1 Euro) im E-Commerce. Aufgrund der geringen Beträge sind für die zugrunde liegenden Geschäfte ... mehr
Bildenttäuschungstests.
Arthur Cecil, 1877–1959, engl. Nationalökonom, dessen Leben eng mit Cambridge verbunden ist, wo er studiert und von 1901 bis zum ... mehr

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Buch unterstützt Führungskräfte bei ihren Entscheidungen für eine realistische Zukunftsaufstellung ihres Unternehmens sowie bei der detaillierten Planung der dafür ... Vorschau
einer der Vermögenseffekte des Geldes. Nach Pigou werden die Wirtschaftssubjekte bei sinkendem (steigendem) Preisniveau zur Wiederherstellung ihres Portfoliogleichgewichtes (Portfolio-Selection) bes. ... mehr
Pro Schadstoffeinheit erhobene Umweltabgabe zur Internalisierung externer Effekte, deren Höhe im Schnittpunkt von Grenzkosten und Grenznutzen der Schadstoffvermeidung liegt.
Thomas, geboren 1970, französischer Ökonom, der an der Paris School of Economics lehrt und sich insbesondere mit Fragen der Einkommens- ... mehr
Auf Piketty in seinem Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ zurückgehende „Gesetze“. 1. Erstes fundamentales Gesetz des Kapitalismus: Die Profitquote (), d.h. ... mehr
Vorlauf-Studie; in der Marktforschung exploratives Versuchsprogramm kleineren Maßstabs, um Kosten und Erfolg eines Vorhabens zu testen.
Markenstrategien.
Ein empirisches Forschungsprojekt im Bereich der strategischen Analyse und Planung (strategisches Management), das Anfang der 1960er-Jahre von F. Borch initiiert ... mehr
PIN
Abk. für Personal Identification Number; nur einer oder wenigen Personen bekannter numerischer Code, mit dem diese sich gegenüber einer Maschine ... mehr
PIN-TAN-Verfahren ist ein Verfahren des Homebanking, - genauso wie das Homebanking Computer Interface (HBCI)-Verfahren - zur Berechtigungsprüfung von Nutzern. Eine ... mehr
BWL (Zahlungsverkehr) ,  Wirtschafts- und Computerkriminalität (Grundlagen, Theorien und Methoden)
Der Pionier ist im Sinne von Schumpeters dynamischem Unternehmer jemand, der neue Kombinationen von Produktionsfaktoren einführt und am Markt durchsetzt.
Schumpeter.
VWL (Wachstum)
Wettbewerbstheorie, Unternehmergewinn.
Lagerbestand im Handel ohne entsprechende Abverkäufe
Fließbandverarbeitung; in der Datenverarbeitung überlappte und dadurch effiziente Abarbeitung von Befehlen.
PIS
Personalinformationssystem.
Treffer 1 - 20 von 116
Seite:  vor »
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Bezeichnung Mergers and Acquisitions (M&A) zu deutsch Fusion von Unternehmen und Erwerb von Unternehmen bzw. Unternehmensanteilen - steht für alle Vorgänge im Zusammenhang mit der Übertragung und Belastung von Eigentumsrechten an Unternehmen einschließlich der Konzernbildung, der Umstrukturierung von Konzernen, ... mehr
von  Jun.-Prof. Dr. Mark Mietzner
Fundraising ist die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten einer steuerbegünstigten Organisation, welche darauf abzielen, alle benötigten Ressourcen (Geld-, Sach- und Dienstleistungen) durch eine konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Ressourcenbereitsteller (Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, öffentliche Institutionen) zu möglichst ... mehr
von  Prof. Dr. Michael Urselmann

ANZEIGE