Zitierfähige URL des Gabler Wirtschaftslexikons:

Version:
 
Unter dieser URL finden Sie dauerhaft die unten aufgeführte Version Ihres Stichworts.

Formal korrekte Angabe für Ihr Literaturverzeichnis:

Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: spekulative Blase, online im Internet:
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/2277/spekulative-blase-v7.html

spekulative Blase

Ausführliche Erklärung

Bubble; Abweichungen eines Assetpreises (s. Asset) von seinem Fundamentalwert, in Modellen mit rationalen Erwartungen verursacht durch Verletzung der Transversalitätsbedingung. Die Bezeichnung solcher Abweichungen als Blasen soll andeuten, dass sie eine Tendenz zur Selbstverstärkung beinhalten.

Erläuterung: Wenn die Wirtschaftssubjekte die momentan beobachteten Fundamentaldaten auch für die Zukunft erwarten, dann kann eine Abweichung des Assetpreises von den momentanen Fundamentaldaten nur dann entstehen, wenn die Wirtschaftssubjekte eine durch Fundamentaldaten nicht gestützte Preisänderung erwarten. Diese Erwartungen haben dann auch einen tatsächlichen Einfluss auf die Assetpreisbildung. Ist die kumulative Abweichung des Assetpreises von seinem Fundamentalwert dabei von ganz bestimmter stochastischer Natur, so kann die Abweichung auch plötzlich wieder verschwinden. Man spricht in diesem Zusammenhang von platzenden Blasen. Die Existenz von Blasen ist empirisch schwer nachweisbar. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass eine Blase in Relation zu einem Fundamentalwert definiert ist, dessen Ermittlung jedoch stets vom zugrunde liegenden theoretischen Modell abhängig ist.

Vgl. auch Wechselkurstheorie.

ANZEIGE

Buch zum Thema
Dieses Praxishandbuch basiert auf einer empirischen Studie des DIHK und der Steinbeis-Hochschule Berlin, bei der 54.000 außenwirtschaftsaktive Unternehmen in Deutschland ... mehr
Autor(en): Werner G. Faix,Stefanie Kisgen,Alexander Lau,Annette Schulten,Tassilo Zywietz
Gabler Verlag2006. eBook. 0, 755 S. N/A
Preis 46.99 €
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE