Zitierfähige URL des Gabler Wirtschaftslexikons:

Version:
 
Unter dieser URL finden Sie dauerhaft die unten aufgeführte Version Ihres Stichworts.

Formal korrekte Angabe für Ihr Literaturverzeichnis:

Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Benchmarking, online im Internet:
35/Archiv/2297/benchmarking-v7.html

Benchmarking

Kurzerklärung

Instrument der Wettbewerbsanalyse.

Ausführliche Erklärung

Instrument der Wettbewerbsanalyse. Benchmarking ist der kontinuierliche Vergleich von Produkten, Dienstleistungen sowie Prozessen und Methoden mit (mehreren) Unternehmen, um die Leistungslücke zum sog. Klassenbesten (Unternehmen, die Prozesse, Methoden etc. hervorragend beherrschen) systematisch zu schließen. Grundidee ist es, festzustellen, welche Unterschiede bestehen, warum diese Unterschiede bestehen und welche Verbesserungsmöglichkeiten es gibt.

Schritte:
(1) Auswahl des Objektes (Produkt, Methode, Prozess), das analysiert und verglichen werden soll.
(2) Auswahl des Vergleichsunternehmens. Dabei ist wichtig, festzulegen, welche Ähnlichkeiten zur Gewährungsleistung der Vergleichbarkeit gegeben sein müssen.
(3) Datengewinnung (Analyse von Sekundärinformationen; Gewinnung von Primärinformationen, z.B. im Rahmen von Betriebsbesichtigungen).
(4) Feststellung der Leistungslücken und ihrer Ursachen.
(5) Festlegung und Durchführung der Verbesserungsschritte.

Vgl. auch Betriebsvergleich.

ANZEIGE

Buch zum Thema
Das Benchmarking stellt ein wichtiges Controlling-Instrument von Planungs- und Kontrollprozessen in Unternehmungen dar. Es ermöglicht einen systematischen quantitativen und qualitativen ... mehr
Autor(en): Sarah Hesse,Johanna Leve,Peter Goerdeler,Winfried Zapp
Springer Fachmedien Wiesbaden2013. eBook. XIV, 80 S. N/A
Preis 22.99 €
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE