Ergebnisse "Autoren des Stichwortes 'juristische Person'" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 3 von 3
pro Seite:
Seite:
   
Dr. Dr. Jörg Berwanger Dr. Dr. Jörg Berwanger
Dr. iur. Dr. phil. Jörg Berwanger, Neunkirchen/Saar, Jahrgang 1959, Assessorexamen 1989, Promotionen 2000 und 2004, arbeitet als Commercial Project Manager bei der STEAG New Energies ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Jan-Hendrik Krumme Jan-Hendrik Krumme
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst,, Referatsleiter Organisation, Innerer Dienst, IT- Angelegenheiten des Ministeriums, eGovernment
seit 2007 Referatsleiter im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst 2005 bis 2007 Referent im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst 2004 bis 2005 Traineeprogramm ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Dr. Eggert Winter Dr. Eggert Winter
Hessische Staatskanzlei,, Leitender Ministerialrat
1974 Zweites Juristisches. Staatsexamen 1975-79 Wiss. Mitarbeiter 1979 Promotion 1979-1983 Richter 1984-1993 Hessisches Ministerium der Justiz 1993ff Hessische Staatskanzlei Abt. Recht und Verfassung
Autorenprofil| Stichwörter

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Fachbuch beschreibt aus der Perspektive des Unternehmers Überlegungen, Instrumente und Prozesse, die bei der Vorbereitung einer Unternehmensübergabe unterstützen. Aufbauend ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Integrationen im Zuge von Unternehmensakquisitionen und -fusionen (Post Merger Integration) finden unter spezifischen Rahmenbedingungen und wechselnden Vorzeichen statt. Nichtsdestoweniger lassen sich fünf wichtige Kernaufgaben identifizieren, die bei jeder Post Merger Integration nahezu immer die gleichen sind. Der folgende Artikel betrachtet die ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Schewe
Zahlungsansprüche von Unternehmen gegen ihre Kunden stellen illiquide Buchforderungen dar. Die Verbriefung solcher Forderungsbestände bietet eine Möglichkeit zur Refinanzierung, da sie die Forderungsbestände in handelsfähige Wertpapiere umwandelt, die am Kapitalmarkt platziert werden können. Unternehmen können mit dem frischen Kapital Investitionen ... mehr
von  Dr. Cordula Heldt

ANZEIGE