Ergebnisse "Autoren des Stichwortes 'Nutzwertanalyse'" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 4 von 4
pro Seite:
Seite:
   
Prof. Dr. Wolfgang Eggert Prof. Dr. Wolfgang Eggert
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg,, Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
Promotion und Habilitation an der Universität Konstanz, verschiedene Rufe an rennomierte Universitäten
Autorenprofil| Stichwörter
Prof. Dr. Robert Gillenkirch Prof. Dr. Robert Gillenkirch
Universität Osnabrück,, Universitätsprofessor
Studium der Betriebswirtschaftslehre in Frankfurt am Main und Southampton 1986-1991, Promotion (1996) und Habilitation (2003) bei Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Laux an der Goethe-Universität ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter
Steffen Minter Steffen Minter
Institut für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität,, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn, Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Freiburg
Autorenprofil| Stichwörter
Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
GfK SE,, Vorsitzender des Vorstands
23.2.1956 geboren in Linnich, Studium und wissenschaftliche Qualifikationen, 1981 Studienabschluss als Diplomkaufmann an der Universität - Gesamthochschule Essen, 1984 Erlangung des akademischen Grades Dr. rer. ... mehr
Autorenprofil| Stichwörter

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Alexandra Palzkill zeigt in diesem Buch, dass sich moderne Industriegesellschaften in einem massiven Umbruch befinden – ökonomisch, sozial und ökologisch. ... Vorschau
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Gehört ein Unternehmen als Mutter- oder Tochterunternehmen einem Konzern an, so ist die Aussagefähigkeit seines Jahresabschlusses aufgrund konzerninterner Beziehungen sowie der Möglichkeit konzerninterner Sachverhaltsgestaltungen eingeschränkt. D.h., die dem Jahresabschluss zugedachten Funktionen (Dokumentationsfunktion, Ausschüttungsbemessungsfunktion und Informationsfunktion) können nur eingeschränkt erfüllt werden. ... mehr
von  Professor Dr. Dr. h.c. Ralf Michael Ebeling
Die Rechtsökonomik (engl.: Law and Economics) betrachtet das Recht als ökonomischen Gegenstand. Vornehmlich Institutionen, Grundlagen und Strukturen des Rechts sowie Fragestellungen rechtlicher Natur werden vom Standpunkt der Volkswirtschaftslehre aus untersucht. Das Vorgehen verbindet Ökonomen und Juristen, deren Interesse dem Entscheidungsverhalten ... mehr
von  Dr. rer. pol. Enrico Schöbel

ANZEIGE