Claudia Balan

Claudia Balan

Europäische Fachhochschule, Neuss,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Profil
Kurzvita

- von 2005-2008 Bachelor Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

- von 2008-2012 Master Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, mit den Schwerpunkten Familienpolitik, Vereinbarkeit Familie und Beruf, vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung.

Neben der akademischen Ausbildung hat sie u.a. folgende Auslands-Traineeships absolviert:

- Europäische Kommission, EUROSTAT, Luxembourg (Schwerpunkt Harmonisierung statistischer Daten)

- Vereinte Nationen, Office of the Under-Secretary-General for Management, New York (Schwerpunkt Survey-Entwicklung und Evaluation).

- seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der EUFH

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Demografie und Alter(n), Markt- und Konsumforschung, empirische Sozialforschung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Arbeitsmarktpolitik ist grundsätzlich die Summe aller Maßnahmen zur Beeinflussung des Geschehens auf Arbeits- und Ausbildungsmärkten. Von ihr betroffen sind in erster Linie Arbeitslose, Arbeitsplatz- und Ausbildungsplatzsuchende.
von  Prof. Dr. Berndt Keller, Privatdozent Dr. Fred Henneberger
I. Begriff Bezeichnung für Objekte, die sowohl die allgemeine als auch die spezifische Portabilität anderer Objekte verbessern und auf diese Weise zum „Wohlstand der Nationen“ (A. Smith) beitragen. II. Forschung 1. Forschungansätze Als elementarer Bestandteil gesellschaftlicher Wertschöpfungsprozesse ist die Tüte ... mehr
von  Prof. Dr. Andreas Suchanek