Claudia Balan

Claudia Balan

Europäische Fachhochschule, Neuss,
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Profil
Kurzvita

- von 2005-2008 Bachelor Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

- von 2008-2012 Master Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, mit den Schwerpunkten Familienpolitik, Vereinbarkeit Familie und Beruf, vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung, Geschlechtsspezifische Arbeitsteilung.

Neben der akademischen Ausbildung hat sie u.a. folgende Auslands-Traineeships absolviert:

- Europäische Kommission, EUROSTAT, Luxembourg (Schwerpunkt Harmonisierung statistischer Daten)

- Vereinte Nationen, Office of the Under-Secretary-General for Management, New York (Schwerpunkt Survey-Entwicklung und Evaluation).

- seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der EUFH

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Demografie und Alter(n), Markt- und Konsumforschung, empirische Sozialforschung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
I. Ausgangslage und Ziele Die Energiewende, die Realisierung eines Konzepts für ein Energieversorgungssystem in der Bundesrepublik Deutschland, das auf erneuerbaren Energien basiert, sieht vor, den Anteil dieser erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung von knapp 20 Prozent im Jahr 2011 auf ... mehr
von  Prof. Dr. Claudia Kemfert
I. Charakterisierung Die Neukeynesianische Makroökonomik oder Neue Keynesianische Makroökonomik ist eine vollständig mikrofundierte makroökonomische Theorie. Sie steht in der Tradition der Theorie des dynamischen allgemeinen Gleichgewichts und ist aus der realen Konjunkturtheorie (Real Business Cycle Theory) durch Berücksichtigung nominaler Rigiditäten ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann