Dr. Dr. Jörg Berwanger

Dr. Dr. Jörg Berwanger

Profil
Kurzvita

Dr. iur. Dr. phil. Jörg Berwanger, Neunkirchen/Saar, Jahrgang 1959, Assessorexamen 1989, Promotionen 2000 und 2004, arbeitet als Commercial Project Manager bei der STEAG New Energies GmbH (Saarbrücken). Seine Berufslaufbahn begann nach Referendarzeit und Assessorexamen beim Arbeitgeberverband des Saarländischen Handwerks in Saarbrücken, wo er von 1989 bis 1995 als Geschäftsführer und Prozessbevollmächtigter tätig war. 1995 war er im Saarbergwerke AG Konzern, später bei RAG Saarberg AG (beide Saarbrücken), als Justitiar tätig. Von 2002 bis 2004 war er Leiter Umweltschutz und leitender Justitiar bei der Saar Energie GmbH. Ende 2004 war Dr. Dr. Berwanger in Führungsfunktionen in Sachen Interne Revision und als Datenschutzbeauftragter tätig. Ab April 2005 war er Leiter des Regionalbüros Saar der neu formierten RAG Revisions-GmbH. Im Mai 2007 wechselte er wieder zurück in den juristischen Bereich des neu aufgestellten RAG Konzerns (danach: „Evonik“) in Saarbrücken, wo er im Sommer 2008 für Evonik Services GmbH die Leitung des Büros Saarbrücken übernahm. Seit der grundlegenden Neuordnung des Rechtsbereichs der Evonik Steag GmbH ab Januar 2011, jetzt STEAG GmbH, übte er am Standort Saarbrücken eine Referententätigkeit aus, seit 1.4.2013 die eingangs erwähnte Position bei STEAG New Energies GmbH.

Der Autor setzt seine fachlichen Akzente im Wirtschaftsrecht (incl. Arbeitsrecht und einschlägigem öffentlichen Recht), Strafrecht und Unternehmensrecht. Es gibt zahlreiche Veröffentlichungen (siehe „Veröffentlichungen/aktuelle Projekte“). Neben Aufsätzen in Fachzeitschriften ist er Mitautor eines Steuerberaterbranchenhandbuchs, eines Fachbuches über Interne Revision und Compliance und eines Kommentars zum SchwarzArbG. Im Frühjahr 2009 arbeitete er beim Gabler Verlag als Autor schon an der ersten Online-Version des Wirtschaftslexikons (WiLeX) mit, wo er die Stichworte zum Handels- und Gesellschaftsrecht und zum Strafrecht betreute. Er war von 2005 bis 2008 als Lehrbeauftragter an der FH Trier am Umweltcampus Birkenfeld tätig (Themengebiete: Kollektives Arbeitsrecht, Unternehmensstrafrecht, Insolvenzstrafrecht, Wirtschaftsrecht). Er lehrt seit SS 2009 nebenberuflich an der HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes in Saarbrücken, im wechselnden Fächerkanon: Bis WS 2014/2015 waren die Themen Vertragsrecht und Vertragsverhandlungen im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Vorlesungsgegenstände. Von SS 2015 bis SS 2016 lehrte er Wettbewerbsrecht im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft im Fach Marketingstrategie und Wettbewerbsrecht. Im WS 2016/2017 lehrte er im neu geschaffenen Fach Vertragsmanagement im Weiterbildungsmasterstudiengang Management und Führung (HTW und ASW Neunkirchen/Saar), im SS 2017 wieder Wettbewerbsrecht, zusätzlich mit Markenrecht. Er ist stellv. Beiratsvorsitzender bei der Alois-Lauer-Stiftung (Dillingen/Saar) und Beiratsmitglied bei der Lucie-Bolte-Stiftung (Dillingen/Saar).

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Ziele, Handlungsmöglichkeiten und Reichweite staatlicher Sozialpolitik im Rahmen marktwirtschaftlicher Ordnungen sind in der Wissenschaft wie in der praktischen Wirtschafts- und Sozialpolitik Gegenstand anhaltender Kontroversen. Dahinter stehen teilweise unterschiedliche Grundhaltungen zum Verhältnis individueller Eigenverantwortung und staatlichen Handelns, teilweise unterschiedliche Schlussfolgerungen aus ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Kleinhenz, Prof. Dr. Martin Werding
I. Begriff Sozioökonomie steht für ein Forschungsprogramm, das wirtschaftliches Handeln sowie die Kerninstitutionen und Strukturen der modernen Wirtschaft nicht allein unter „ökonomischen“ Gesichtspunkten (Effizienz) und unter ausschließlicher Berücksichtigung ökonomischer Faktoren (Nutzen- und Gewinnorientierung der Akteure auf der einen Seite und ... mehr
von  Prof. Dr. Andrea Maurer