Dr. Gunnar Clausen

Dr. Gunnar Clausen

Simon-Kucher & Partners Strategy & Marketing Consultants GmbH,
Partner

Dr. Clausen ist außerdem regelmäßig Sprecher bei nationalen und internationeln Fachkonferenzen zum Thema Telekommunikation.

Profil
Kurzvita

Dr. Gunnar Clausen ist Partner im Kölner Büro von Simon-Kucher & Partners und berät Unternehmen im TIME Sektor. Bevor er zu Simon-Kucher & Partners kam, war Dr. Clausen als Berater bei DiamondCluster (heute Oliver Wyman) in Deutschland, den Beneluxländern und im Mittleren Osten tätig. Während dieser Zeit arbeitete er u.a. als Interims Pricingmanager eines Mobilfunk Start-Ups. Dr. Clausen promovierte an der Universität zu Köln und der University of Michigan, Ann Arbor. Forschungsschwerpunkte während seiner Promotion waren Consumer Behavior Research und Pricing. Dr. Clausen entwickelte ein Modell im Bereich Behavioral Pricing für digitale Unterhaltungsprodukte, welches er mit einer Kovarianzstrukturanalyse testete.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Funktionale Schwerpunkte: Marketing- und Vertriebsstrategien, Preisstrategien, Bestandskundenmarketing.
  • Branchenschwerpunkte: Telekommunikation, Internet und Medien.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Mit Unternehmungsbewertung bezeichnet man die Verfahren zur Wertermittlung von Unternehmen als Ganzes (Wert). Unternehmensbewertungen als periodisches Rechenwerk werden sowohl bei der wertorientierten Unternehmensführung (z.B. Entscheidungen zur Geschäftsfeldstrategie, Leistungsbeurteilung von Führungskräften) als auch bei der externen Rechnungslegung nach HGB und IFRS ... mehr
von  Prof. Dr. Klaus Henselmann
Die Budgetierung ist eines der zentralen Führungsinstrumente und wird daher auch vielfach als „Rückgrat der Unternehmenssteuerung” charakterisiert. Dennoch steht die Budgetierung immer wieder in der Kritik (zu starr, zu aufwendig, ohne Strategiebezug etc.) und ist Ende der 1990er-Jahre erneut ins ... mehr
von  Prof. Dr. Utz Schäffer