Dr. Johannes Klenk

Dr. Johannes Klenk

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Hohenheim,
Forschungsmanager
Profil
Kurzvita

Seit 2016: Tätigkeit als Forschungsmanager, Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Universität Hohenheim, Stuttgart

2014-2016: Tätigkeit als Projektmanager in der wissenschaftlichen Weiterbildung, Hochschule Esslingen

2014: 31. Wissenschaftspreis der Arbeiterkammer Oberösterreich, Linz

2009-2013:  Promotion im Promotionskolleg "International-vergleichende Forschung zu Bildung und Bildungspolitik im Wohlfahrtsstaat" am Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Tübingen.

2003-2009:  Studium Erziehungswissenschaft, Eberhard-Karls-Universität, Tübingen

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Berufsbildungspolitik insbes. Europäischer und Nationale Qualifikationsrahmen; Pädagogische Organisationsentwicklung; Mikropolitik; wissenschaftliche Weiterbildung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Balanced Scorecard ist ein Verbindungsglied zwischen Strategiefindung und -umsetzung. In ihrem Konzept werden die traditionellen finanziellen Kennzahlen durch eine Kunden-, eine interne Prozess- und eine Lern- und Entwicklungsperspektive ergänzt
von  Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
Bei makroökonomischen Totalmodellen geschlossener Volkswirtschaften handelt es sich um die gesamtwirtschaftliche Darstellung einer Volkswirtschaft unter Vernachlässigung von außenwirtschaftlichen Verflechtungen (wie internationale Güter- und Kapitalströme). Im Rahmen traditioneller keynesianischer Totalmodelle werden gleichzeitig der makroökonomische Güter- und Arbeitsmarkt sowie der monetäre Sektor ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann