Katrin Schmidt

Katrin Schmidt

Bundesagentur für Arbeit, Zentrale,
Referentin Arbeitsmarktberichterstattung
Profil
Kurzvita
  • 1998 Diplom in Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt quantitative Methoden, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 1998-2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Statistik, Ökonometrie und Unternehmensforschung, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 2001-2004 Mitarbeit DACSEIS (Data Quality in Complex Surveys within the New European Information Society, internationales Forschungsprojekt im 5. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission).
  • Seit 2005 Referentin / Beraterin bei der Bundesagentur für Arbeit, Bereiche Produkt- und Programmanalyse und Arbeitsmarktberichterstattung.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Evaluation von Produkten und Programmen am Arbeitsmarkt
  • Arbeitsmarktberichterstattung.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Fundraising ist die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten einer steuerbegünstigten Organisation, welche darauf abzielen, alle benötigten Ressourcen (Geld-, Sach- und Dienstleistungen) durch eine konsequente Ausrichtung an den Bedürfnissen der Ressourcenbereitsteller (Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, öffentliche Institutionen) zu möglichst ... mehr
von  Prof. Dr. Michael Urselmann
zentrale gesamtwirtschaftliche Statistik, die quantitativ das Wirtschaftsgeschehen eines Wirtschaftsgebietes für eine abgelaufene Periode darstellt. Sie besteht aus mehreren Strom- und Bestandsrechnungen, die systematisch erstellt und aufeinander abgestimmt ein System VGR ergeben.
von  Michael Horvath, Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker