Privatdozent Dr. rer. soc. Fred Henneberger

Privatdozent Dr. rer. soc. Fred Henneberger

Universität St. Gallen (HSG),
Dozent für Volkswirtschaftslehre

Vielfältige Gutachtertätigkeiten für wissenschaftliche Zeitschriften, Forschungseinrichtungen, Verbände, Behörden und Kontrollorgane, Gerichte, Stiftungen, Genossenschaften und Unternehmen.

Profil
Kurzvita

Privatdozent Dr. Fred Henneberger studierte Volkswirtschaftslehre, Verwaltungs-, Rechts- und Politikwissenschaft an den Universitäten Bamberg, Würzburg und Konstanz. Er war von 1990 bis 1992 Promotionsstipendiat nach dem Landesgraduiertenförderungsgesetz Baden-Württemberg und von 1988 bis 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Konstanz. Seit 1994 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 1998 als Projektleiter und von 2000 bis 2017 außerdem als Direktor am Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitsrecht (FAA-HSG) (bzw. seit 1. April 2016 Forschungsinstitut für Arbeit – Arbeitswelten aus unterschiedlichen Disziplinen (FAA-HSG)) an der Universität St. Gallen. Er war von 1996 bis 2003 Dozent für Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz. Im Sommersemester 2005 war er zudem als Gastdozent für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) tätig. Er ist von 2000 bis 2006 Research Fellow des Hamburgischen Welt-Wirtschafts-Archivs (HWWA) und von 2000 bis 2010 Kooperationspartner der Bertelsmann Stiftung gewesen. Fred Henneberger lehrt seit 1995 Volkswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen (HSG).

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Ökonomische und sozialwissenschaftliche Arbeitsmarktforschung
  • Arbeitsplatzbewertungen, Lohnsysteme und betriebliche Personalpolitik vor dem Hintergrund der Genderfrage
  • Erforschung staatswirtschaftlichen Handelns
  • Industrial and Labor Relations-Forschung
  • Recht und Ökonomie (Rechtsvergleiche und ökonomische Bewertungen)
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Tourismus umfasst die Gesamtheit aller Erscheinungen und Beziehungen, die mit dem Verlassen des üblichen Lebensmittelpunktes und dem Aufenthalt an einer anderen Destination verbunden sind. Dies führt zu einer Vielzahl von Reisearten und Akteuren im Tourismus. Ökonomische, ökologische interkulturelle und infrastrukturelle ... mehr
von  Prof. Dr. Ursula Frietzsche
Basel III stellt ein auf Basel II aufbauendes und am 16.12.2010 in einer finalisierten Version veröffentlichtes, wesentlich aus zwei Teilkomponenten "Basel III: A global regulatory framework for more resilient banks and banking systems" und "Basel III: International framework for liquidity ... mehr
von  Prof. Dr. Michael Pohl