Prof. Dr. Bernhard Pellens

Prof. Dr. Bernhard Pellens

Univ. Bochum, Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, FB Wirtschaftswissenschaft,
Lehrstuhlinhaber
  • Mitglied des Direktoriums im Institut für Unternehmensführung;
  • Mitherausgeber der Zeitschrift "Die Betriebswirtschaft" (DBW);
  • Mitglied der Arbeitskreise „Externe Unternehmensrechnung" und „Immaterielle Werte im    Rechnungswesen" der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.;
  • Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften;
    Mitglied des Vorstands des Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC);
  • Mitglied des Vorstands der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.
Experte im Wirtschaftslexikon
Interessante Stichwörter des Autors
Sachgebiete
Prof. Dr. Bernhard Pellens
ist (mit-) verantwortlich für die folgenden Sachgebiete:
BWL
VWL
Recht
Weiterführende Schwerpunktbeiträge des Autors
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte. Die faktisch immer notwendiger werdende Internationalisierung der Rechnungslegung konkretisierte sich im Juni ... mehr
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Neue Institutionenökonomik (NIÖ) ist eine seit den 1970er-Jahren aufstrebende Forschungsrichtung der Volkswirtschaftslehre. Zu ihren Vorläufern gehören Coase, Demsetz, Alchian, Olson, Buchanan und Tullock, zu ihren Hauptbegründern zählen u.a. Williamson, Jensen und Meckling. Im deutschen Sprachraum hat v.a.. Richter die ... mehr
von  Apl. Prof. Dr. Dr. Helge Peukert
Unter Internet Business wird die Abwicklung von Geschäftsprozessen jedweder Art über das Internet verstanden. Darunter fallen sowohl interne Prozesse, die sich nur auf Kommunikationspartner innerhalb eines Unternehmens beziehen, als auch solche Prozesse, die zwischen zwei Geschäftspartnern außerhalb des Unternehmens bestehen. ... mehr
von  Dr. Markus Siepermann