Prof. Dr. Christian Mieke

Prof. Dr. Christian Mieke

Fachhochschule Brandenburg, Fachbereich Wirtschaft,
Professor
Profil
Kurzvita

Prof. Dr.-Ing. habil. Christian Mieke; Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der TU Ilmenau und der TU Kreta (GR); Promotion zu Methodik und Organisation der Technologiefrühaufklärung am Institut für Produktionsforschung der TU Cottbus; Habilitation zur Aktivierung von Innovationspotenzialen für produktionstechnologische Neuerungen an der TU Cottbus; mehrjährige Beratungserfahrung in den Bereichen Produktions- und Logistiksystemgestaltung sowie Technologie- und Innovationsmanagement; Jun. 2009 - Sep. 2010 Professor am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der Provadis School of International Management & Technology Frankfurt am Main; seit Okt. 2010 Professor am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Brandenburg; parallel Privatdozent an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (seit Nov. 2009).

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Technologie- und Innovationsmanagement
  • Produktionspotenzialgestaltung,
  • industrielle Instandhaltung,
  • Unternehmensnetzwerke.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
CRM ist zu verstehen als ein strategischer Ansatz, der zur vollständigen Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse mit den Kunden genutzt wird. CRM umfasst das gesamte Unternehmen und den gesamten Kundenlebenszyklus und beinhaltet das Database Marketing und entsprechende CRM-Software ... mehr
von  Prof. Dr. Heinrich Holland
Die Makroökonomik betrachtet als Wissenschaft von den gesamtwirtschaftlichen Vorgängen die Volkswirtschaft als Ganzes, indem sie gleichartige Wirtschaftssubjekte zu Sektoren (wie Haushaltssektor, Unternehmenssektor) zusammenfasst und ihre ökonomischen Aktivitäten in Form von Aggregatvariablen (wie gesamtwirtschaftlicher Konsum oder gesamtwirtschaftliches Güterangebot) darstellt. Demzufolge untersucht ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann