Prof. Dr. Dirk Schiereck

Prof. Dr. Dirk Schiereck

Tu Darmstadt, FB Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, FG Unternehmensfinanzierung,
Lehrstuhlinhaber

Mitherausgeber von NeuroPsychoEconomics, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Investor Relations Verbandes (DIRK).

Profil
Kurzvita
  • Okt.1985 - Jul.1990 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel,
  • Nov.1995 Promotion an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim; Titel der Doktorarbeit "Internationale Börsenplatzentscheidungen institutioneller Investoren",
  • Jul.2000 Habilitation an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim; Titel der Habilitationsschrift "Haftungszusagen als Kreditsicherheit und Bankgeschäft“,
  • Sept. 2000 – Okt. 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Kapitalmärkte und Corporate Governance und Direktor am Institute for Mergers & Acquisitions an der Privaten Universität Witten/Herdecke,
  • Nov. 2002 – Juli 2008 Inhaber des Stiftungslehrstuhls Bank- und Finanzmanagement an der European Business School, International University Schloß Reichartshausen, Oestrich-Winkel,
  • seit August 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensfinanzierung an der Technischen Universität Darmstadt.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Corporate Finance & Governance, Behavioral Finance.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Beschwerdemanagement betrifft den systematischen unternehmerischen Umgang mit Kundenbeschwerden. Ziele des Beschwerdemanagements liegen in der Stabilisierung gefährdeter Kundenbeziehungen und der Qualitätssicherung. Zur Zielerreichung sind die Aufgaben des direkten und indirekten Beschwerdemanagementprozesses zu erfüllen. Zudem bedarf es einer konsistenten Gestaltung von personalpolitischen, ... mehr
von  Prof. Dr. Bernd Stauss
I. Entwicklung Die Untersuchung der Entwicklungsdynamik der kapitalistischen Gesellschaft stand im Zentrum der Soziologie während ihrer Gründungsphase als akademisches Fach (1890-1920). Karl Marx, Émile Durkheim, Georg Simmel und Max Weber entwickelten Gesellschaftstheorien, in denen das Zusammenspiel von Wirtschaft, Kultur und ... mehr
von  Prof. Dr. Jens Beckert, Dr. Sascha Münnich