Prof. Dr. Eduard Mändle

Prof. Dr. Eduard Mändle

HFWU, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen,
Professor
  • seit 1984: Vorsitzender des Aufsichtsrates des Siedlungsbau Neckar-File eG - einer größeren Wohnungsgenossenschaft
  • 1983 - Juli 2008: Vorsitzender des Aufsichtsrates der Alb-Werk-Konzerngruppe
  • bis Januar 2008 Vorsitzender des Beirates der Kreissparkasse Göppingen.
Profil
Kurzvita
  • geboren am 11.2.1936 in Geislingen/Steige
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftshochschule/Universität Mannheim
  • Examen zum Diplom-Handelslehrer im Jahre 1961
  • Promotion zum Dr. rer. pol. im Jahre 1965
  • Assistent für Volkswirtschaftslehre und Genossenschaftswesen an der Universität von 1961 - 1966
  • Dozent/Professor für Agrarpolitik und Volkswirtschaftslehre an der Ingenieurschuls/Fachhochschule Nürtingen ab 1966
  • Prorektor der Fachhochschule Nürtingen ab 1973 - 1977
  • Rektor der Fachhochschule Nürtingen ab 1977 - 2001
  • Honorarprofessor Universität Hohenheim seit 2004.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Regionale Strukturpolitik
  • Branchenstrukturen
  • Genossenschaftstheorie
  • Aktuelle Hauptprobleme der Genossenschaft
  • Hochschulpolitik.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Umfassendes methodisch-quantitatives Instrumentarium zur Charakterisierung und Auswertung empirischer Befunde bei gleichartigen Einheiten („Massenphänomenen“) mit universellen Einsatzmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und allen Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften einschließlich Medizin und Technik, in denen mit Zahlen oder Bewertungen gearbeitet wird. Ergebnisse ... mehr
von  Prof. Dr. Udo Kamps
zentrale gesamtwirtschaftliche Statistik, die quantitativ das Wirtschaftsgeschehen eines Wirtschaftsgebietes für eine abgelaufene Periode darstellt. Sie besteht aus mehreren Strom- und Bestandsrechnungen, die systematisch erstellt und aufeinander abgestimmt ein System VGR ergeben.
von  Michael Horvath, Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker