Prof. Dr. Eduard Mändle

Prof. Dr. Eduard Mändle

HFWU, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen,
Professor
  • seit 1984: Vorsitzender des Aufsichtsrates des Siedlungsbau Neckar-File eG - einer größeren Wohnungsgenossenschaft
  • 1983 - Juli 2008: Vorsitzender des Aufsichtsrates der Alb-Werk-Konzerngruppe
  • bis Januar 2008 Vorsitzender des Beirates der Kreissparkasse Göppingen.
Profil
Kurzvita
  • geboren am 11.2.1936 in Geislingen/Steige
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftshochschule/Universität Mannheim
  • Examen zum Diplom-Handelslehrer im Jahre 1961
  • Promotion zum Dr. rer. pol. im Jahre 1965
  • Assistent für Volkswirtschaftslehre und Genossenschaftswesen an der Universität von 1961 - 1966
  • Dozent/Professor für Agrarpolitik und Volkswirtschaftslehre an der Ingenieurschuls/Fachhochschule Nürtingen ab 1966
  • Prorektor der Fachhochschule Nürtingen ab 1973 - 1977
  • Rektor der Fachhochschule Nürtingen ab 1977 - 2001
  • Honorarprofessor Universität Hohenheim seit 2004.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Regionale Strukturpolitik
  • Branchenstrukturen
  • Genossenschaftstheorie
  • Aktuelle Hauptprobleme der Genossenschaft
  • Hochschulpolitik.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Börsenkommunikation soll die Transparenz an den Kapitalmärkten sicherstellen. Anleger haben ein berechtigtes Interesse an den Vorgängen im Unternehmen und an Entscheidungen des Managements, das Unternehmen hat ein Interesse daran, die eigenen Positionen zu verdeutlichen. Wesentliche Teile der Börsenkommunikation sind durch ... mehr
von  Dr. Perry Reisewitz
Ziele, Handlungsmöglichkeiten und Reichweite staatlicher Sozialpolitik im Rahmen marktwirtschaftlicher Ordnungen sind in der Wissenschaft wie in der praktischen Wirtschafts- und Sozialpolitik Gegenstand anhaltender Kontroversen. Dahinter stehen teilweise unterschiedliche Grundhaltungen zum Verhältnis individueller Eigenverantwortung und staatlichen Handelns, teilweise unterschiedliche Schlussfolgerungen aus ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Kleinhenz, Prof. Dr. Martin Werding