Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch

Universität Gießen, FB Wirtschaftswissenschaften, Fak. BWL I,
Inhaber der Professur für Marketing
Profil
Kurzvita

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch ist Universitätsprofessor für Marketing und Direktor des Instituts für Marken- und Kommunikationsforschung an der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie Gründer von ESCH. The Brand Consultants (www.esch-brand.com), Saarlouis.
Er ist Vize-Präsident des Deutschen Marketing-Verbandes sowie als Beirat in verschiedenen Unternehmen tätig.

Vor seiner Zeit an der Justus-Liebig-Universität Gießen war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Habilitand von Prof. Dr. Werner Kroeber-Riel am Institut für Konsum- und Verhaltensforschung der Universität des Saarlandes.

Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt sich Prof. Esch mit Marken- und Kommunikationsforschung, Kundenverhalten und strategischem Marketing. In dieser Zeit hat er sich einen Ruf als Instanz im deutschsprachigen Raum erworben.
So ist er laut einer Umfrage der „absatzwirtschaft“ (Heft 3/2005), der größten deutschsprachigen Marketing-Zeitschrift, Deutschlands bekanntester lehrender Marketingforscher.
Für seine Forschungsarbeit wurde Prof. Esch mehrfach national und international ausgezeichnet, darunter für sein Buch „Strategie und Technik der Markenführung“ 2004 mit dem Best Textbook Award des Hochschulverbandes für Betriebswirtschaftslehre und 2006 mit dem erstmals verliehenen Georg-Bergler-Preis für Absatzwirtschaft der GfK und der Verlagsgruppe Handelsblatt.

Die Marken- und Kommunikationsberatung ESCH. The Brand Consultants (www.esch-brand.com), in der Prof. Esch dem wissenschaftlichen Beirat vorsitzt, berät namhafte Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Weiterhin ist er im Beirat verschiedener Unternehmen tätig, u. a. als Vorsitzender des Marketingbeirates der Volkswagen AG.

Zudem ist Prof. Esch Mitglied der Jury zum Marken-Award, Vorsitzender der Jury zum Wissenschaftspreis des Deutschen Marketing-Verbandes, war Mitglied der Effie-Jury, und ist Mitglied diverser Herausgeberbeiräte von Zeitschriften und Buchreihen, darunter teils schriftführend.

Neben seiner Tätigkeit an der Justus-Liebig-Universität lehrte er zudem an den Universitäten in Saarbrücken, Trier, Innsbruck und St. Gallen und wirkt in einer Reihe renommierter Weiterbildungsprogramme in Deutschland und der Schweiz mit.

Prof. Esch ist Mitglied der Association for Consumer Research, der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft, des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V., des Verbandes Deutscher Hochschullehrer, der Forschungsgruppe Konsum und Verhalten und der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

- Marken- und Kommunikationsforschung
- Kundenverhalten
- strategisches Marketing.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Controlling ist ein Teilbereich des unternehmerischen Führungssystems, dessen Hauptaufgabe die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche ist. Im Controlling laufen die Daten des Rechnungswesen und anderer Quellen zusammen.
von  Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
I. Geschichte der Betriebswirtschaftslehre Erste Buchhaltungsbelege zum kaufmännischen Rechnen in Form von Tontafeln können bereits den Hochkulturen des alten Orients rund 3.000 v.Chr. zugeordnet werden. Seit dieser Zeit sind immer wieder unsystematisch aufgearbeitete kaufmännische Informationen und Kennzahlen zu technischen und ... mehr
von  Prof. Dr. Jean-Paul Thommen