Prof. Dr. Heinrich Holland

Prof. Dr. Heinrich Holland

Fachhochschule Mainz, University of Applied Sciences, FB Wirtschaft – School of Business,
Professor an der FH Mainz
  • Akademieleiter der Deutschen Dialogmarketing Akademie (DDA)
  • Mitglied mehrerer Beiräte und Jurys, z. B. Mailing-Wettbewerb der Deutschen Post AG und Alfred Gerardi-Preis für wissenschaftliche Arbeiten im Direktmarketing
  • Aufnahme in die Hall of Fame des Direktmarketings im Jahr 2004.
Experte im Wirtschaftslexikon
Interessante Stichwörter des Autors
Sachgebiete
Prof. Dr. Heinrich Holland
ist (mit-) verantwortlich für die folgenden Sachgebiete:
BWL
VWL
Recht
Weiterführende Schwerpunktbeiträge des Autors
I. Der Trend zum CRM CRM ist zu verstehen als ein strategischer Ansatz, der zur vollständigen Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse mit den Kunden genutzt wird. CRM umfasst das gesamte Unternehmen und den gesamten Kundenlebenszyklus und beinhaltet das Database ... mehr
von  Prof. Dr. Heinrich Holland
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Integrationen im Zuge von Unternehmensakquisitionen und -fusionen (Post Merger Integration) finden unter spezifischen Rahmenbedingungen und wechselnden Vorzeichen statt. Nichtsdestoweniger lassen sich fünf wichtige Kernaufgaben identifizieren, die bei jeder Post Merger Integration nahezu immer die gleichen sind. Der folgende Artikel betrachtet die ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Schewe
Zahlungsansprüche von Unternehmen gegen ihre Kunden stellen illiquide Buchforderungen dar. Die Verbriefung solcher Forderungsbestände bietet eine Möglichkeit zur Refinanzierung, da sie die Forderungsbestände in handelsfähige Wertpapiere umwandelt, die am Kapitalmarkt platziert werden können. Unternehmen können mit dem frischen Kapital Investitionen ... mehr
von  Dr. Cordula Heldt