Prof. Dr. Horst Rottmann

Prof. Dr. Horst Rottmann

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden,
Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik
  • seit 10/2004: Forschungsprofessor am ifo Institut für empirische Wirtschaftsforschung in München, Bereich Konjunktur und Finanzmärkte.
  • Gutachter und Berater für verschiedene Institutionen und Unternehmen.

 

Profil
Kurzvita
  • 10/1985 - 11/1990: Studium der Volkwirtschaftslehre an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • 03/1991 - 03/1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG Schwerpunktprogramms „Marktstruktur und gesamtwirtschaftliche Entwicklung" bei Prof. Dr. Bernhard Gahlen an der Universität Augsburg
  • 04/1994 - 09/1995: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg
  • 10/1995 - 09/1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ifo Institut für  Wirtschaftsforschung an der Universität München
  • seit 09/1999: Professor für Volkswirtschaftslehre, Finanzmärkte und Statistik am Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der HAW Amberg-Weiden.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Arbeitsmarktforschung
  • Empirische Analysen der Finanzmärkte
  • Angewandte Ökonometrie
  • Produktivitäts- und Innovationsforschung.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Controlling ist ein Teilbereich des unternehmerischen Führungssystems, dessen Hauptaufgabe die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Unternehmensbereiche ist. Im Controlling laufen die Daten des Rechnungswesen und anderer Quellen zusammen.
von  Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
I. Geschichte der Betriebswirtschaftslehre Erste Buchhaltungsbelege zum kaufmännischen Rechnen in Form von Tontafeln können bereits den Hochkulturen des alten Orients rund 3.000 v.Chr. zugeordnet werden. Seit dieser Zeit sind immer wieder unsystematisch aufgearbeitete kaufmännische Informationen und Kennzahlen zu technischen und ... mehr
von  Prof. Dr. Jean-Paul Thommen