Prof. Dr. Kurt Vikas

Prof. Dr. Kurt Vikas

Karl Franzens Universität Graz, Institut für Unternehmensrechnung und Controlling,
Universitätsdozent für ABWL im Ruhestand
Profil
Kurzvita

Geboren in Wien, Studium der BWL in Wien und Graz.

Von 1960 bis 2000 als beratender Betriebswirt als Partner von H.G. Plaut, nach dessen Tod als geschäftsführender Gesellschafter der internationalen Beratungsgruppe PLAUT tätig. Zahlreiche Projekte im Industrie- und Dienstleistungsbereich.

Von 1985 bis 2010 als Lehrbeauftragter/Universitätsdozent an den Universitäten von Graz, WU-Wien und Nürnberg-Erlangen tätig.
1991 in Graz habilitiert mit dem Thema: Neue Konzepte für das Kostenmanagement.
1992 als Gastprofessor an die Wirtschaftsuniversität Wien berufen.
1996 zum a.o. Universitätsprofessor ernannt.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Controlling, Interne Unternehmensrechnung und Prozesskostenmanagement in Industrie und Dienstleistungsbereich.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Im Rahmen der experimentellen Wirtschaftsforschung werden kontrollierte Laborexperimente, Feldexperimente und Simulationen durchgeführt. Diese dienen vorrangig dazu, wirtschaftswissenschaftliche Theorien einer strengen Überprüfung zu unterziehen oder wirtschaftsbezogene Verhaltensmuster unter kontrollierten Rahmenbedingungen aufzudecken. Typischerweise haben die Teilnehmer an Experimenten nach vorgegebenen Spielregeln Entscheidungen ... mehr
von  Prof. Dr. Mathias Erlei
I. Begriff Ethno-Marketing ist die Ausgestaltung aller Beziehungen einer Unternehmung auf eine Zielgruppe, die sich aufgrund von historischen, kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten von der Bevölkerungsmehrheit in einem Land unterscheidet. Die Unterschiede können Einfluss auf psychographische Kriterien wie bspw. andersartige Einstellungen, ... mehr
von  Prof. Dr. Tanju Aygün