Prof. Dr. Kurt Vikas

Prof. Dr. Kurt Vikas

Karl Franzens Universität Graz, Institut für Unternehmensrechnung und Controlling,
Universitätsdozent für ABWL
Profil
Kurzvita

Geboren in Wien, Studium der BWL in Wien und Graz.

Von 1960 bis 2000 als beratender Betriebswirt als Partner von H.G. Plaut, nach dessen Tod als geschäftsführender Gesellschafter der internationalen Beratungsgruppe PLAUT tätig. Zahlreiche Projekte im Industrie- und Dienstleistungsbereich.

Ab 1985 Lehrbeauftragter der Universitäten von Graz und Nürnberg-Erlangen
1991 in Graz habilitiert mit dem Thema: Neue Konzepte für das Kostenmanagement
1992 als Gastprofessor an die Wirtschaftsuniversität Wien berufen
1996  zum a.o. Universitätsprofessor ernannt.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Controlling, Interne Unternehmensrechnung und Prozesskostenmanagement in Industrie und Dienstleistungsbereich.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Integrationen im Zuge von Unternehmensakquisitionen und -fusionen (Post Merger Integration) finden unter spezifischen Rahmenbedingungen und wechselnden Vorzeichen statt. Nichtsdestoweniger lassen sich fünf wichtige Kernaufgaben identifizieren, die bei jeder Post Merger Integration nahezu immer die gleichen sind. Der folgende Artikel betrachtet die ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Schewe
Zahlungsansprüche von Unternehmen gegen ihre Kunden stellen illiquide Buchforderungen dar. Die Verbriefung solcher Forderungsbestände bietet eine Möglichkeit zur Refinanzierung, da sie die Forderungsbestände in handelsfähige Wertpapiere umwandelt, die am Kapitalmarkt platziert werden können. Unternehmen können mit dem frischen Kapital Investitionen ... mehr
von  Dr. Cordula Heldt