Prof. Dr. Marion Steven

Prof. Dr. Marion Steven

Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Produktionswirtschaft, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft,
Lehrstuhlinhaberin
Veröffentlichungen / aktuelle Projekte
Wichtige Veröffentlichungen
  • Steven, M., Handbuch Produktion: Theorie - Management - Logistik, Kohlhammer, Stuttgart, 2007.
  • Steven, M., BWL für Ingenieure , Oldenbourg Verlag, München / Wien, 3. Auflage, 2008.
  • Steven, M., Produktionstheorie, Gabler Verlag, Wiesbaden, 1998.
  • Steven, M., Welp, E.G., Richter, A., Sadek, T., Verfügbarkeitsorientierte Geschäftsmodelle und Flexibilität industrieller Produkt-Service Systeme, in: wt Werkstattstechnik online 98, 2008, Heft 7, S. 587 - 592.
  • Steven, M., Pollmeier, I., Der Risikomanagementprozess in der Supply Chain, in: Logistik Management 8, 2006, Heft 4, S. 7 - 17.
  • Steven, M., Laarmann, A.: Lerneffekte in der Entsorgungslogistik, in: Fandel, G., Reese, J. (Hrsg.), Reverse Logistics I, Gabler Verlag, Wiesbaden, 2005, S. 95 - 114.
  • Steven, M., Schade, S., Produktionswirtschaftliche Analyse industrieller Dienstleistungen, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 74, 2004, Heft 6, S. 543 - 562.
Aktuelle Projekte

Controlling hybrider Leistungsbündel,
Integrierte ökonomische und ökologische Modellierung und Bewertung von Logistikprozessen.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Das Käuferverhalten umfasst das Verhalten von Nachfragern beim Kauf, Ge- und Verbrauch von wirtschaftlichen Gütern bzw. Leistungen. Hiervon abzugrenzen und enger gefasst ist das Konsumentenverhalten, welches sich auf das Verhalten von Endverbrauchern beim Kauf und Konsum von wirtschaftlichen Gütern bzw. ... mehr
von  Prof. Dr. Prof. h. c. Bernhard Swoboda, Prof. Dr. Thomas Foscht
Einem Zwangsversteigerungsantrag sind meist langwierige Bemühungen seitens des Gläubigers und eventuell auch des Schuldners vorangegangen, diese Zwangsmaßnahme zu verhindern. Der Grund hierfür liegt im komplizierten und für Außenstehende und Betroffene nur bedingt kalkulierbaren Verlauf sowie der langwierigen Dauer eines Zwangsversteigerungsverfahrens. ... mehr
von  Helmut Keller