Prof. Dr. Markus Mändle

Prof. Dr. Markus Mändle

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU),
Inhaber der Professur für Volkswirtschaftslehre

Professor Mändle ist Leiter des Instituts für Kooperationswesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (IfK) und zudem langjähriger Dozent bei verschiedenen Ausbildungseinrichtungen, beispielsweise der Führungsakademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (FWI) in Bochum. Er ist Mitglied zahlreicher Institutionen und Fachverbände, unter anderem des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiter eines Arbeitskreises der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung, Wiesbaden.

Profil
Kurzvita

Prof. Dr. Markus Mändle, Jahrgang 1967, studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim (Diplom-Ökonom). Von 1994 bis 1999 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter der For-schungsstelle für Genossenschaftswesen an der Universität Hohenheim (Prof. Dr. Werner Gross-kopf). Im Jahr 2000 erfolgte die Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften (Dr. oec.) mit einer Arbeit über die "Existenz und Entwicklung von Wohnungsgenossenschaften". Zum Win-tersemester 2002/03 erhielt er einen Ruf auf die Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Kooperationswesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU). Im Jahr 2005 gründete Prof. Mändle an dieser Hochschule das Institut für Kooperationswesen (IfK), das er seitdem leitet. In der Akademischen Selbstverwaltung war er von 2006 bis 2007 Studiendekan des Studienganges Immobilienwirtschaft. Seit 2007 ist er Prodekan der Fakultät IV der HfWU.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Das Institut für Kooperationswesen (IfK) beschäftigt sich mit Themen des Kooperationswesens, die aus ökonomischer Perspektive behandelt werden. Dabei kommt Genossenschaften und Verbän-den besondere Bedeutung zu. Weitere Arbeitsgebiete der Professur sind die Immobilienökonomie und die Wohnungspolitik.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Wirtschaftsprüfungsmethoden sind planmäßige, folgerichtige Vorgehensweisen im wirtschaftlichen Prüfungswesen. Die Methoden richten sich nach den Eigenarten der jeweiligen Prüfung. Dabei ist das für die Prüfung des Jahresabschlusses folgerichtige Vorgehen von zentraler Bedeutung und Maßstab auch für sonstige Prüfungstätigkeit des Wirtschaftsprüfers. Als ... mehr
von  Prof. Dr. Reinhold Hömberg
Die Allgemeine Wirtschaftspolitik ist als theoretische Grundlage der Wirtschaftspolitik zu verstehen.
von  Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb