Prof. Dr. Michael Urselmann

Prof. Dr. Michael Urselmann

Fachhochschule Köln, Institut für angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit,
Professor für Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt Fundraising

von 1994 bis 2001 Vorstandsmitglied des Deutschen Fundraising Verbandes

seit 2009 gewähltes Mitglied im Deutschen Komitee für UNICEF

seit 2012 Mitglied im Beirat der Initiative Pro Dialog

Profil
Kurzvita
  • seit 2005: Professor für Sozialmanagement mit dem Forschungsschwerpunkt Fundraising an der Fachhochschule Köln.
  • seit 2004: Freiberuflicher Berater für die Urselmann Fundraising Consulting GmbH in Bonn (www.urselmann.de).
  • 2004-2005: Professor für Sozialmanagement insbesondere Fundraising an der Hochschule Darmstadt.
  • 1997-2004: Geschäftsführer der Agentur „GFS Fundraising & Marketing“ in Bad Honnef, Berlin und Hamburg.
  • 1997: Dr. rer. oec., Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
  • 1993-1997: Geschäftsführer des Europa-Instituts, Abteilung BWL, an der Universität des Saarlandes.
  • 1993: Diplom-Kaufmann, Universität Augsburg.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Fundraising, Sozialmanagement, Sozialmarketing

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Entrepreneurship bezeichnet zum einen das Ausnutzen unternehmerischer Gelegenheiten sowie den kreativen und gestalterischen unternehmerischen Prozess in einer Organisation, bzw. einer Phase unternehmerischen Wandels, und zum anderen eine wissenschaftliche Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre. Die Entrepreneurship-Forschung (auch Gründungsforschung) präsentiert sich als ein interdisziplinäres ... mehr
von  Prof. Dr. Tobias Kollmann
Electronic Business nutzt digitale Informationstechnologien zur Unterstützung von Geschäftsprozessen mit dem Ziel der Generierung eines elektronischen Mehrwerts. Information, Kommunikation und Transaktion als die zentralen Bausteine des Electronic Business werden dabei über digitale Netzwerke transferiert bzw. abgewickelt. In der Konsequenz sind ... mehr
von  Prof. Dr. Tobias Kollmann