Prof. Dr. Richard Lackes

Prof. Dr. Richard Lackes

Technische Universität Dortmund, LS für Wirtschaftsinformatik,
Universitätsprofessor

Mitbegründer und Gesellschafter der Wawerko GmbH.

Profil
Kurzvita

Akademischer Werdegang:

  • 1994    Habilitation in Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Fernuniversität Hagen;
  • 1989    Promotion zum Dr.rer.oec. an der Universität des Saarlandes;
  • ausgezeichnet 1990 mit dem Dr. Eduard-Martin-Preis der Universität des Saarlandes.
  • 1985    Abschluss als Diplom-Kaufmann, Diplom-Informatiker an der Universität Saarbrücken.

Beruflicher Werdegang:

  • 1994 - dato    C4-Professur für Wirtschaftsinformatik an der Universität Dortmund
  • 1990 - 1994    Hochschulassistent und Habilitand am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Fernuniversität Hagen, Lehrgebiet Produktions- und Investitionstheorie
  • 1985 - 1989    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschafslehre, insbesondere Industriebetriebslehre, der Universität Saarbrücken.
Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte
  • Wissensmanagement und Data Mining,
  • Supply Chain Management,
  • Electronic Business,
  • E-Learning,
  • Kommunikationsmanagement und -controlling,
  • Business Intelligence.
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Im Rahmen der experimentellen Wirtschaftsforschung werden kontrollierte Laborexperimente, Feldexperimente und Simulationen durchgeführt. Diese dienen vorrangig dazu, wirtschaftswissenschaftliche Theorien einer strengen Überprüfung zu unterziehen oder wirtschaftsbezogene Verhaltensmuster unter kontrollierten Rahmenbedingungen aufzudecken. Typischerweise haben die Teilnehmer an Experimenten nach vorgegebenen Spielregeln Entscheidungen ... mehr
von  Prof. Dr. Mathias Erlei
I. Begriff Ethno-Marketing ist die Ausgestaltung aller Beziehungen einer Unternehmung auf eine Zielgruppe, die sich aufgrund von historischen, kulturellen und sprachlichen Gegebenheiten von der Bevölkerungsmehrheit in einem Land unterscheidet. Die Unterschiede können Einfluss auf psychographische Kriterien wie bspw. andersartige Einstellungen, ... mehr
von  Prof. Dr. Tanju Aygün