Prof. Dr. Ulrich Trautwein

Prof. Dr. Ulrich Trautwein

Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Tübingen,
Professor für Empirische Bildungsforschung

Sprecher der im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder geförderten Graduiertenschule LEAD (Learning, Educational Achievement, and Life Course Development)

Leiter des Netzwerks Empirische Bildungsforschung der Baden-Württemberg Stiftung

Profil
Kurzvita

Studium der Psychologie an den Unversitäten Göttingen und University of California, Santa Cruz. Promotionsstudium am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin. Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Forschungsgruppenleiter am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Rufe auf Professuren in Zürich, Freiburg (Schweiz), Erfurt und Tübingen (angenommen).

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

Empirische Bildungsforschung und Pädagogische Psychologie, Schwerpunkte: Entwicklung von Selbstkonzept und Persönlichkeit, Effektivität im Bildungssystem, Effekte von Hausaufgabenvergabe und Hausaufgabenerledigung

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Integrationen im Zuge von Unternehmensakquisitionen und -fusionen (Post Merger Integration) finden unter spezifischen Rahmenbedingungen und wechselnden Vorzeichen statt. Nichtsdestoweniger lassen sich fünf wichtige Kernaufgaben identifizieren, die bei jeder Post Merger Integration nahezu immer die gleichen sind. Der folgende Artikel betrachtet die ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Schewe
Zahlungsansprüche von Unternehmen gegen ihre Kunden stellen illiquide Buchforderungen dar. Die Verbriefung solcher Forderungsbestände bietet eine Möglichkeit zur Refinanzierung, da sie die Forderungsbestände in handelsfähige Wertpapiere umwandelt, die am Kapitalmarkt platziert werden können. Unternehmen können mit dem frischen Kapital Investitionen ... mehr
von  Dr. Cordula Heldt