Sven Poguntke

Sven Poguntke

Sven Poguntke – Business Development Consultants,
Geschäftsführer
Profil
Kurzvita

1987-1993 Universität Mannheim: Studium der Betriebswirtschaftslehre

1993-1994 Bryan School of Business/University of North Carolina: Postgraduierten Studium

1994-1997 Hochschule Merseburg (FH): Dozent für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing

1998-1999 Verkehrsgesellschaft Frankfurt: Referent für Strategisches Marketing

1999-2003 Dölle Unternehmensgruppe für Managementconsulting: Senior Consultant und Projektleiter

Seit 2004 selbständig unter der Firmierung Sven Poguntke – Business Development Consultants

Seit 2012 Hochschuldozent für Design Thinking & Innovation im englischsprachigen Masterstudiengang „Leadership in the Creative Industries“ am Mediencampus der Hochschule Darmstadt 

Unterstützung von Unternehmen und Organisationen bei der Initiierung und Durchführung von „Corporate Think Tanks“ zu den zukunftsgerichteten Themen Foresight, Strategie und Innovation

Autor, Keynote Speaker, Managementtrainer, Facilitator

Sven Poguntke ist zertifizierter Trainer in der LEGO®-SERIOUS-PLAY®-Methode.

Arbeitsgebiete / Forschungsschwerpunkte

- Corporate Think Tanks
- Corporate Creativity
- Corporate Foresight
- Strategisches Management
- Innovationsmanagement
- Design Thinking (Design Sprint, Business Model Canvas & Value Proposition Design)
- Lego® Serious Play®
- Ideation Tools

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung ist ein Teil des sozialen Sicherungssystems in Deutschland. Übergreifend wird sie auch als Versicherungszweig der Arbeitsförderung bezeichnet. Sie erbringt Leistungen bei Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, witterungsbedingten Arbeitsausfällen und bei Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers. Sie finanziert eine Fülle verschiedener (Wieder-)Eingliederungsmaßnahmen ins ... mehr
von  Privatdozent Dr. rer. soc. Fred Henneberger, Prof. Dr. Berndt Keller
Börsenkommunikation soll die Transparenz an den Kapitalmärkten sicherstellen. Anleger haben ein berechtigtes Interesse an den Vorgängen im Unternehmen und an Entscheidungen des Managements, das Unternehmen hat ein Interesse daran, die eigenen Positionen zu verdeutlichen. Wesentliche Teile der Börsenkommunikation sind durch ... mehr
von  Dr. Perry Reisewitz