| 
 | 
 | 
 | 
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche
Digitale Fachbibliothek
in über 61.000 Fachbüchern + 500 Fachzeitschriften 

ANZEIGE

Bücher
Im Praxishandbuch erfahren Sie alles, was Sie zur gelingenden Planung, Finanzierung und Realisierung Ihres Wunschobjektes wissen müssen. Helmut Keller, der ... Vorschau
59.99 €

Dieses Buch online im Abo für monatlich 45,90 € - inkl. weiterer 61.000 Fachbücher als PDF auf Springer Professional !
Statistik (von statista.com)
Anzahl der Bausparkassen in Deutschland
Anzahl der Bausparkassen (Institute) in Deutschland von 2003 bis 2010
Statistik: Anzahl der Bausparkassen in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)
Statista: hochwertige Statistiken, Umfragen und Studien aus über 10.000 Quellen
Meine zuletzt besuchten Definitionen
Schwerpunktbeiträge des Tages
Gegenstand der Wirtschaftswissenschaften ist die Erforschung von Gesetzmäßigkeiten in der Wirtschaft. Unter Wirtschaft wird der rationale Umgang mit knappen Gütern (Gut) verstanden.
von  Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Albach
Ziele, Handlungsmöglichkeiten und Reichweite staatlicher Sozialpolitik im Rahmen marktwirtschaftlicher Ordnungen sind in der Wissenschaft wie in der praktischen Wirtschafts- und Sozialpolitik Gegenstand anhaltender Kontroversen. Dahinter stehen teilweise unterschiedliche Grundhaltungen zum Verhältnis individueller Eigenverantwortung und staatlichen Handelns, teilweise unterschiedliche Schlussfolgerungen aus ... mehr
von  Prof. Dr. Gerhard Kleinhenz, Prof. Dr. Martin Werding

Besteuerung von Altersrenten

Definition

ANZEIGE

Die gesetzlichen Renten (ausgezahlt durch DRV oder LVA) wurden bis einschließlich Veranlagungszeitraum 2004 wie Leibrenten nur mit dem Ertragsanteil versteuert. Alle, die zum 1.1.2005 bereits eine gesetzliche Rente bezogen haben (Bestandsrentner) müssen seit dem VAZ 2005 50 Prozent ihrer Rente versteuern, die restlichen 50 Prozent bleiben auch künftig steuerfrei. Der sich hieraus ergebende „Freibetrag“ wird jeden Rentner bis zu seinem Lebensende „begleiten“, künftige Rentenerhöhungen werden allerdings zu 100 Prozent steuerpflichtig. Der steuerpflichtige Anteil von Neurenten steigt seit 2006 jedes Jahr um 2 Prozentpunkte und ab dem Kalenderjahr 2020 um jeweils einen Prozentpunkt, bis im Jahre 2040 die vollständige Besteuerung der gesetzlichen Rente erreicht ist. Dazu ist seit dem VAZ 2005 die Anlage R zur Einkommensteuererklärung auszufüllen.

Vgl. auch Altersrente.

 

Jahr des Rentenbeginns

Besteuerungsanteil in v.H.

Jahr des Rentenbeginns

Besteuerungsanteil in v. H.

2005

50

2023

86

2006

52

2024

84

2007

54

2025

85

2008

56

2026

86

2009

58

2027

87

2010

60

2028

88

2011

62

2029

89

2012

64

2030

90

2013

66

2031

91

2014

68

2032

92

2015

70

2033

93

2016

72

2034

94

2017

74

2035

95

2018

76

2036

96

2019

78

2037

97

2020

80

2038

98

2021

81

2039

99

2022

82

2040

100

 

 

Suche in der E-Bibliothek für Professionals

ANZEIGE

Sachgebiete
Besteuerung von Altersrenten
ist im Gabler Wirtschaftslexikon folgenden Sachgebieten zugeordnet:
Weiterführende Schwerpunktbeiträge
Einem Zwangsversteigerungsantrag sind meist langwierige Bemühungen seitens des Gläubigers und eventuell auch des Schuldners vorangegangen, diese Zwangsmaßnahme zu verhindern. Der Grund hierfür liegt im komplizierten und für Außenstehende und Betroffene nur bedingt kalkulierbaren Verlauf sowie der langwierigen Dauer eines Zwangsversteigerungsverfahrens. ... mehr
Schwerpunktbeitrag von  Helmut Keller