| 
 | 
 | 
 | 
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche
Digitale Fachbibliothek
in über 61.000 Fachbüchern + 500 Fachzeitschriften 

ANZEIGE

Bücher
Dieser Quick Guide liefert kompaktes Grundlagenwissen zur Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre – auf den Punkt aufbereitet. Die entscheidenden Funktionen und Aufgabenbereiche in ... Vorschau
14.99 €

Dieses Buch online im Abo für monatlich 45,90 € - inkl. weiterer 61.000 Fachbücher als PDF auf Springer Professional !
Statistik (von statista.com)
Umsatzstärkste Unternehmen weltweit
Die umsatzstärksten Unternehmen weltweit im Jahr 2011 (in Milliarden US-Dollar)
Statistik: Umsatzstärkste Unternehmen weltweit
(Kostenpflichtige Statistik)
Statista: hochwertige Statistiken, Umfragen und Studien aus über 10.000 Quellen
Meine zuletzt besuchten Definitionen
Schwerpunktbeiträge des Tages
Risiken sind untrennbar mit jeder unternehmerischen Tätigkeit verbunden und können den Prozess der Zielsetzung und Zielerreichung negativ beeinflussen. Sie resultieren ursachenbezogen aus der Unsicherheit zukünftiger Ereignisse - wobei dies regelmäßig mit einem unvollständigen Informationsstand einhergeht - und schlagen sich wirkungsbezogen ... mehr
von  Prof. Dr. Ulrich Krystek, Prof. Dr. Stefanie Fiege
Seit dem Frühjahr 2007 ließ sich auf dem US-Markt für Hypothekenkredite mit geringer Bonität (Subprime) ein drastischer Anstieg von Zahlungsausfällen beobachten, der in der Folgezeit zu erheb­lichen Neubewertungen von Krediten, Auflösungen von Kredit­porte­feuilles, Not­finan­zierun­gen von Spezialinstituten bis hin zum Zusammenbruch ... mehr
von  Prof. Dr. Oliver Budzinski, Prof. Dr. Albrecht F. Michler

Betriebwirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung

Definition

ANZEIGE

Die betriebswirtschaftliche Steuerlehre erörtert steuerpolitische Ziele, die hauptsächlich steuerbilanzpolitischer Natur sind. Als eine Teildisziplin der Betriebwirtschaftslehre befasst sie sich mit den Einflüssen, welche die Besteuerung auf das Vermögen, die Liquidität und die Organisation einer Unternehmung hat. Des Weiteren gehören die betrieblichen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Besteuerung zum Aufgabenbereich. Folgende Steuerarten werden im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre behandelt: Ertrag-, Verkehr-, Substanz- und Verbrauchsteuern. Grenzüberschreitende Sachverhalte werden über das Außensteuerrecht abgewickelt. Die Wirtschaftsprüfung umfasst die Prüfung der Rechnungslegung und Buchhaltung einer Unternehmung oder eines öffentlichen Haushaltes durch einen Wirtschaftsprüfer oder eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Anhand der Wirtschaftsprüfung werden die formalen und sachlichen Angaben auf Korrektheit überprüft. Die Prüfung des Jahresabschlusses, sowie die Depotprüfung bei Kreditinstituten und die genossenschaftliche Pflichtprüfung bei Genossenschaften ist eine periodische Pflichtprüfung da sie gesetzlich vorgeschrieben ist. Daneben gibt es aperiodische wiederkehrende Pflichtprüfungen, auch als Sonderprüfungen genannt: Gründungs-, Sonder- und Umwandlungsprüfung u.a. Zu beachten ist, dass bei einer Wirtschaftsprüfung die Wirtschaftlichkeit einer Unternehmung nicht geprüft wird.

Vgl. auch Wirtschaftsprüfungsmethoden.

 

Suche in der E-Bibliothek für Professionals

ANZEIGE