| 
 | 
 | 
 | 

Erdrutsch

Kurzerklärung:
1. Begriff: Naturbedingtes Abgleiten oder Abstürzen von Gesteins- oder Erdmassen. Ein möglicher Erdrutsch gehört damit zu den Elementargefahren. 2. Probleme: Die Abgrenzung des Begriffs „naturbedingt“ ist wie bei der Erdsenkung schwierig, da Kulturlandschaften von Menschenhand gestaltet sind. Z.B. hat der Mensch im Laufe der Zeit Bergwald abgeholzt, was zu einem erhöhten Erdrutschrisiko führt. 3. Versicherungsdeckung: Schäden durch Erdrutsch sind i.d.R. in der erweiterten Elementargefahrenversicherung versicherbar. Ausführliche Erklärung

ANZEIGE