| 
 | 
 | 
 | 
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche
Digitale Fachbibliothek
in über 61.000 Fachbüchern + 500 Fachzeitschriften 

ANZEIGE

Bücher
Die Autorin zeigt, dass auch nach den angelsächsischen Standards nicht alle Risikomanagementstrategien im Derivatebereich ihre bilanzielle Anerkennung finden können, um ... Vorschau
42.99 €

Dieses Buch online im Abo für monatlich 45,90 € - inkl. weiterer 61.000 Fachbücher als PDF auf Springer Professional !
Statistik (von statista.com)
Bilanzierung nach US-GAAP und IFRS
Umsatz der Daimler AG in den Jahren 2001 bis 2011 (in Milliarden Euro)
Statistik: Bilanzierung nach US-GAAP und IFRS
(Kostenpflichtige Statistik)
Statista: hochwertige Statistiken, Umfragen und Studien aus über 10.000 Quellen
Meine zuletzt besuchten Definitionen
Schwerpunktbeiträge des Tages
Das Käuferverhalten umfasst das Verhalten von Nachfragern beim Kauf, Ge- und Verbrauch von wirtschaftlichen Gütern bzw. Leistungen. Hiervon abzugrenzen und enger gefasst ist das Konsumentenverhalten, welches sich auf das Verhalten von Endverbrauchern beim Kauf und Konsum von wirtschaftlichen Gütern bzw. ... mehr
von  Prof. Dr. Prof. h. c. Bernhard Swoboda, Prof. Dr. Thomas Foscht
Die wertorientierte Gesamtbanksteuerung stellt klar den Shareholder Value in den Vordergrund der Banksteuerung und damit eine Abkehr beispielsweise von reiner Volumensorientierung dar.
von  Prof. Dr. Dres. h. c. Henner Schierenbeck, Prof. Dr. Michael Pohl

Internationale Rechnungslegung

Definition

ANZEIGE

Durch eine internationale Rechnungslegung und damit internationale Harmonisierung der Rechnungslegung soll eine Vergleichbarkeit bzw. Interpretierbarkeit der Jahresabschlüsse international agierender Unternehmen, die ansonsten nach länderspezifischen, unterschiedlichen Rechtsnormen erstellt sind, erreicht werden. Diese Harmonisierung ist seit 2001 Aufgabe des IASB, des privatrechtlichen International Accounting Standards Board. Das IASB hat bis 2012 13 IFRS (International Financial Reporting Standards) entwickelt und veröffentlicht, nach denen Konzernabschlüsse für Zwecke der internationalen Kapitalmärkte zu erstellen sind. Durch die EU-Verordnung Nr.1606/2002 vom 19.7.2002 betreffend die Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards sowie die EU-Verordnung Nr. 1725/2003 zur Übernahme bestimmter internationaler Rechnungslegungsstandards (geändert durch die EU-Verordnung 1004/2008) ist die Bedeutung der IFRS in der EU wesentlich gestiegen. Durch das Bilanzrechtsreformgesetz hat der Gesetzgeber diese EU-Verordnungen für die Bundesrepublik Deutschland teilweise in nationales Recht umgesetzt. Danach sind die IFRS verpflichtend für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2004 beginnen, von kapitalmarktorientierten Unternehmen für den Konzernabschluss anzuwenden. Nicht kapitalmarktorientierten Unternehmen hat der Gesetzgeber ein Wahlrecht hinsichtlich der Anwendung der internationalen Rechnungslegungsstandards auf ihren Konzernabschluss eingeräumt.

Suche in der E-Bibliothek für Professionals

ANZEIGE

Sachgebiete
Internationale Rechnungslegung
ist im Gabler Wirtschaftslexikon folgenden Sachgebieten zugeordnet:
Weiterführende Schwerpunktbeiträge
I. Definition und Abgrenzung zu Normalarbeitsverhältnissen Normalarbeitsverhältnisse sind definiert als unbefristete Vollzeitarbeitsverhältnisse, die vollständig in die sozialen Sicherungssysteme integriert sind, eine Identität von Arbeits- und Beschäftigungsverhältnis aufweisen, d.h. nicht in Form von Leiharbeit ausgeübt werden, und bei denen eine Gebundenheit des ... mehr
Schwerpunktbeitrag von  Prof. Dr. Berndt Keller, Privatdozent Dr. Fred Henneberger
I. Begriff und Motivation Unter Data Mining versteht man die Anwendung von Methoden und Algorithmen zur möglichst automatischen Extraktion empirischer Zusammenhänge zwischen Planungsobjekten, deren Daten in einer hierfür aufgebauten Datenbasis bereitgestellt werden. Bspw. kann so ermittelt werden, welche Produkte häufig zusammen ... mehr
Schwerpunktbeitrag von  Prof. Dr. Richard Lackes
Die Neue Politische Ökonomie (NPÖ) stellt eine Ausweitung der ökonomischen Analyse auf den Bereich der Politik dar. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen politische Institutionen und das Handeln politischer Akteure. Die Vertreter der NPÖ bedienen sich verschiedener ökonomischer Methoden, bspw. der ... mehr
Schwerpunktbeitrag von  Dr. rer. pol. Enrico Schöbel