| 
 | 
 | 
 | 

Preisüberwachung

Kurzerklärung:
Form staatlicher Preispolitik in Gestalt einer ständigen Preiskontrolle, angewandt bei nicht zu umgehenden Monopolformen oder sonstigen nicht im vollen Wettbewerb stehenden Formen des Marktes (Kriegswirtschaft und sonstige Mangelwirtschaft). Beispiel: Regulierungsbehörden bei Netzwerkmonopolen. Im Rahmen der Missbrauchsaufsicht über marktbeherrschende Unternehmen ist eine Kontrolle u.a. von sehr stark überhöhten Preisen vorgesehen. Ausführliche Erklärung

ANZEIGE