| 
 | 
 | 
 | 
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche
Digitale Fachbibliothek
in über 50.000 Fachbüchern + 300 Fachzeitschriften 

ANZEIGE

Bücher
Im Mittelpunkt dieses Lehrbuches stehen die Grundlagen und Schlussweisen bei der Anwendung empirischer Methoden zur Theoriebildung und Theorieprüfung. Die Autoren ... Vorschau
34.99 €

Dieses Buch online im Abo für monatlich 39,90 € - inkl. weiterer 50.000 Fachbücher als PDF auf Springer Professional !
Statistik (von statista.com)
Anzahl der Zeitungen in Deutschland
Anzahl der Tageszeitungen in Deutschland von 1965 bis 2011
Statistik: Anzahl der Zeitungen in Deutschland
(Kostenpflichtige Statistik)
Statista: hochwertige Statistiken, Umfragen und Studien aus über 10.000 Quellen
Meine zuletzt besuchten Definitionen
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Allgemeine Wirtschaftspolitik ist als theoretische Grundlage der Wirtschaftspolitik zu verstehen.
von  Prof. Dr. Bernd-Thomas Ramb
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte.
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers

SIM-Karte

Definition

ANZEIGE

SIM-Karte, Subscriber Identification Mo­dule-Karte, „Mitgliedsausweis“ für das Kommuni­zieren in einem Mobilfunknetz. Die SIM-Karte trägt die 15-stellige IMSI-Kennung (In­ternational Mobile Subscriber Identity), über die der Teilnehmer in jedem Mobil­funk­netz eindeutig identifizierbar ist. Erst die SIM-Karte ermöglicht dem Netzanbieter die Ab­rechnung der Verbindungsentgelte eines Kun­den unabhängig vom eingesetzten mobi­len Endgerät. Die SIM-Karte ist zum Schutz vor Missbrauch mit einer jederzeit veränderbaren vierstelligen PIN (Personal Identification Number) aus­ge­stattet, sodass bei Verlust der SIM-Karte Unbefugte damit nicht kommunizieren können.

Suche in der E-Bibliothek für Professionals

ANZEIGE