Ergebnisse "Forschung und Hochschulwesen" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 20 von 54
pro Seite:
Seite:  vor »
 
1. Aufgaben: Förderung von Wissenschaftskooperationen zwischen hoch qualifizierten ausländischen und dt. Wissenschaftlern. Die Stiftung ermöglicht im Jahr ca. 1.800 Wissenschaftlern ... mehr
Stiftung zur Förderung der Wissenschaft in Forschung und Lehre einschließlich des wissenschaftlichen Nachwuchses, des Bildungswesens, des Gesundheitswesens, des Sports, der ... mehr
1. Begriff: Bachelor bezeichnet den untersten akademischen Grad (undergraduate). Wird im Zusammenhang mit dem Bologna-Prozess in Deutschland und anderen europäischen ... mehr
1. Begriff: Im Juni 1999 wurde in der italienischen Stadt Bologna von den Bildungsministern 29 europäischer Staaten eine Erklärung unterzeichnet, ... mehr

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Dieses Buch unterstützt Führungskräfte bei ihren Entscheidungen für eine realistische Zukunftsaufstellung ihres Unternehmens sowie bei der detaillierten Planung der dafür ... Vorschau
gemeinnütziger Verein zur Förderung von Führungskräften in der Wirtschaft, gegründet 1956 von der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf, seit 1998 ist ... mehr
1949 von Bund, Ländern und der dt. Wirtschaft gegründete gemeinnützige Organisation für die internationale berufliche Weiterbildung und Personalentwicklung. 2002 fusionierte ... mehr
Selbstverwaltungsorganisation der dt. Wissenschaft. Aufgaben: Finanzielle Förderung in allen Forschungsbereichen, Förderung der Zusammenarbeit unter den Forschern, Beratung der Parlamente und Regierungen ... mehr
gegründet am 11.2.2004 mit Sitz in Bonn. Aufgaben: Förderung von Bildung, Forschung und Technologie in Deutschland. Dazu gehört auch die Unterstützung ... mehr
DFG
Abk. für Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V. (DFG).
wissenschaftliche Arbeit, Teil der Promotion.
selbstständige oder integrierte Einrichtungen des Hochschulbereichs, hervorgegangen aus den früheren höheren Fachschulen (Ingenieurschulen, höhere Wirtschaftsfachschulen etc.). I.d.R. umfassen sie Einrichtungen ... mehr
1. Hochschulwesen: Ein bestimmtes Fachgebiet umfassender Zweig einer wissenschaftlichen Hochschule (z.B. juristische, medizinische, naturwissenschaftliche Fakultät), neuerdings meist Fachbereich genannt. 2. Mathematik: ... mehr
1. Begriff: Ein raum- und zeitüberbrückendes, aus der Ferne gesteuertes, überregionales Studium. Die Kommunikation der Lehrinhalte erfolgt mittels technischer (speichernder) ... mehr
im Bereich des Fernstudiums ein Integrationsprozess von Medienorganisationsformen und Humanaggregaten (Fernstudiengruppen); Fernstudium mit Übernahme von Direktstudienteilen (Medienverbund: technische, dispositive, arbeitsteilige ... mehr
die auf vertraglicher Grundlage erfolgende, entgeltliche Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, bei der (1) der Lehrende und der Lernende ausschließlich oder ... mehr
FhG
Abk. für Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.
gegründet 1949; benannt nach dem Forscher, Erfinder und Unternehmer J. von Fraunhofer, 1787 - 1826). Aufgaben: Anwendungsorientierte Vertragsforschung auf allen ingenieurwissenschaftlichen ... mehr
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. (FhG).
gegründet 1925; neugegründet 1947, mit Sitz in Berlin und Bonn. Aufgaben: Politische und gesellschaftliche Bildung im Geiste von Demokratie und Pluralismus, ... mehr
gegründet 1958 mit Sitz in Potsdam, Stiftung für liberale Politik. Aufgaben: Politische Bildung und Politikdialog, Begabtenförderung, Forschung und politische Beratung, Archiv. Angegliedertes ... mehr
Treffer 1 - 20 von 54
Seite:  vor »
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Tourismus umfasst die Gesamtheit aller Erscheinungen und Beziehungen, die mit dem Verlassen des üblichen Lebensmittelpunktes und dem Aufenthalt an einer anderen Destination verbunden sind. Dies führt zu einer Vielzahl von Reisearten und Akteuren im Tourismus. Ökonomische, ökologische interkulturelle und infrastrukturelle ... mehr
von  Prof. Dr. Ursula Frietzsche
Basel III stellt ein auf Basel II aufbauendes und am 16.12.2010 in einer finalisierten Version veröffentlichtes, wesentlich aus zwei Teilkomponenten "Basel III: A global regulatory framework for more resilient banks and banking systems" und "Basel III: International framework for liquidity ... mehr
von  Prof. Dr. Michael Pohl

ANZEIGE