Ergebnisse "Datenbanksystem" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 13 von 13
pro Seite:
Seite:
 
exakte Treffer
Beziehungsgraph
aus einem Datenbankmanagementsystem (DBMS) und den zu verwaltenden Daten (der Datenbasis) bestehendes System, das als zentrale Kontrolle über die verschiedenen, ... mehr
alle Treffer
DB/DC-System, Database/Datacommunication-System; Datenbanksystem, das im Transaktionsbetrieb (Transaktion, aktionsorientierte Datenverarbeitung) unter einem TP-Monitor abläuft; i.d.R. ist ein Datenbanksystem unter verschiedenen TP-Monitoren ... mehr
1. Begriff: Berufsbild in der betrieblichen Datenverarbeitung. Dem Datenbankadministrator obliegt die Organisation der Daten eines Unternehmens in einem Datenbanksystem. 2. Aufgaben: (1) ... mehr
Im Gegensatz zur Dateiorganisation auf eine strikte Trennung zwischen Daten und Programmen ausgelegte Organisationsform, die sowohl eine deutlich höhere Aktualität ... mehr
aus einem Datenbankmanagementsystem (DBMS) und den zu verwaltenden Daten (der Datenbasis) bestehendes System, das als zentrale Kontrolle über die verschiedenen, ... mehr

ANZEIGE

Buch zum Thema
Dieses Buch ist eine praktische Einführung in Entwurf und Programmierung relationaler Datenbanksysteme. Es vermittelt detaillierte Kenntnisse der Datenbank-Standardsprache SQL sowie ... mehr
Autor(en): Peter Kleinschmidt,Christian Rank
Springer Berlin Heidelberg2002. eBook. X, 248 S. N/A
Preis 39.99 €
DB2
bekanntes, von IBM entwickeltes relationales Datenbanksystem; Abfragesprache ist SQL.
Datenbanksystem für Personal Computer (PC).
Zustand bei der Informationsverarbeitung, bei dem sich zwei ablaufende Prozesse gegenseitig blockieren. Ein Betriebssystem (BS) oder ein Datenbanksystem sollte so ... mehr
konzeptuelles Datenmodell; Datenmodell, das die globale logische Struktur aller Daten eines Unternehmens (oder zumindest eines mit einem Datenbanksystem erfassten Teilbereichs) ... mehr
relationales Datenbanksystem (Relationenmodell); von der Oracle Cooperation entwickelt und seit 1979 vertrieben. Verwendbar auf Computern aller Rechnergruppen; die Abfragesprache ist ... mehr
1. Begriff: persönliche Datenverarbeitung durch den Endbenutzer am individuellen Arbeitsplatz zur Lösung arbeitsplatzspezifischer Probleme (individuelle Datenverarbeitung (IDV)). Eng mit dem ... mehr
1. Begriff: Berufsbild in der betrieblichen Datenverarbeitung. 2. Aufgaben: Entwicklung, Betreuung und Wartung von Systemsoftware (Systemprogramm, Software, Betriebssystem (BS)) und systemnaher ... mehr
Datenbanksystem, dessen zugehörige Datenbasis koordiniert auf mehrere Computersysteme (Netzknoten) aufteilbar ist. Bei verteilten Datenbanken werden Ausschnitte des zugrunde liegenden Datenschemas ... mehr
1. Begriff: Datenbanksystem, bei dem die zugehörige Datenbank koordiniert auf mind. zwei über ein Netz verbundene Rechner verteilt ist. 2. Vorteile: ... mehr
Treffer 1 - 13 von 13
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
CRM ist zu verstehen als ein strategischer Ansatz, der zur vollständigen Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse mit den Kunden genutzt wird. CRM umfasst das gesamte Unternehmen und den gesamten Kundenlebenszyklus und beinhaltet das Database Marketing und entsprechende CRM-Software ... mehr
von  Prof. Dr. Heinrich Holland
Die Makroökonomik betrachtet als Wissenschaft von den gesamtwirtschaftlichen Vorgängen die Volkswirtschaft als Ganzes, indem sie gleichartige Wirtschaftssubjekte zu Sektoren (wie Haushaltssektor, Unternehmenssektor) zusammenfasst und ihre ökonomischen Aktivitäten in Form von Aggregatvariablen (wie gesamtwirtschaftlicher Konsum oder gesamtwirtschaftliches Güterangebot) darstellt. Demzufolge untersucht ... mehr
von  Prof. Dr. Hans-Werner Wohltmann

ANZEIGE