Ergebnisse "Erweiterungsinvestition" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 7 von 7
pro Seite:
Seite:
 
exakte Treffer
Beziehungsgraph
Investition zur Vergrößerung der betrieblichen Leistungsfähigkeit (Ersatzinvestition, Erhaltungsinvestition). Erweiterungsinvestitionen umfassen: 1. Horizontale Erweiterungen: Quantitative Ausweitung des Produktions- und Absatzprogramms. 2. Vertikale Erweiterungen: ... mehr
BWL (Investition)
alle Treffer
Investition, die der Erhaltung der betrieblichen Substanz, d.h. der betrieblichen Leistungsfähigkeit, dient. Zur Substanzerhaltung können Ersatzbeschaffungen oder Erweiterungsinvestitionen notwendig sein ... mehr
BWL (Investition)
1. Begriff: Ersatz vorhandener Anlagen durch neue Investitionsobjekte. Ersatzinvestitionen umfassen Investitionen zur Aufrechterhaltung der betrieblichen Leistungsfähigkeit (Reinvestition) oder zur Erhöhung ... mehr
BWL (Investition)
Investition zur Vergrößerung der betrieblichen Leistungsfähigkeit (Ersatzinvestition, Erhaltungsinvestition). Erweiterungsinvestitionen umfassen: 1. Horizontale Erweiterungen: Quantitative Ausweitung des Produktions- und Absatzprogramms. 2. Vertikale Erweiterungen: ... mehr
BWL (Investition)
1. Begriff: langfristige Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder in immateriellen Vermögensgegenständen. Bei Investitionsentscheidungen steht die zielgerichtete Verwendung der durch ... mehr
BWL (Investition)

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Das vorliegende essential befasst sich mit der Beurteilung von Mitarbeitern und gibt einen Überblick über den neuesten Stand von Forschung ... Vorschau
Die Investitionsrechnung ermittelt die monetäre Vorteilhaftigkeit von Investitionsprojekten.
BWL (Investition)
Investition zum Zweck der Verbesserung bzw. Modernisierung der betrieblichen Anlagen. Angestrebt wird primär eine effizientere Leistungserstellung und damit eine Kostensenkung, ... mehr
BWL (Investition)
Investition zur Anpassung des Betriebs an ein geändertes Absatzprogramm, innerhalb dessen die Erzeugnisarten beibehalten, aber die Mengenrelationen der Produkte geändert ... mehr
BWL (Investition)
Treffer 1 - 7 von 7
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung ist ein Teil des sozialen Sicherungssystems in Deutschland. Übergreifend wird sie auch als Versicherungszweig der Arbeitsförderung bezeichnet. Sie erbringt Leistungen bei Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, witterungsbedingten Arbeitsausfällen und bei Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers. Sie finanziert eine Fülle verschiedener (Wieder-)Eingliederungsmaßnahmen ins ... mehr
von  Privatdozent Dr. rer. soc. Fred Henneberger, Prof. Dr. Berndt Keller
Börsenkommunikation soll die Transparenz an den Kapitalmärkten sicherstellen. Anleger haben ein berechtigtes Interesse an den Vorgängen im Unternehmen und an Entscheidungen des Managements, das Unternehmen hat ein Interesse daran, die eigenen Positionen zu verdeutlichen. Wesentliche Teile der Börsenkommunikation sind durch ... mehr
von  Dr. Perry Reisewitz

ANZEIGE