Ergebnisse "Investitionsplanung" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 14 von 14
pro Seite:
Seite:
 
exakte Treffer
Beziehungsgraph
1. Begriff: Bestandteil der strategischen Unternehmensplanung. Die Investitionsplanung ist der Prozess, der sich mit der Analyse, Bewertung und Umsetzung von ... mehr
BWL (Investition)
alle Treffer
Ausgangspunkt betrieblicher Planung, mit dem meist alle anderen Planungen (Kapazitäts- und Investitionsplanung, Produktions- und Beschaffungsplanung, Finanzplanung) verknüpft sind.
1. Begriff: Controlling für den Datenverarbeitungsbereich eines Unternehmens. 2. Ziele: Aufbau eines Berichtsystems für die Unternehmensführung und das DV-Management; Schaffung eines ... mehr
Umfasst die Planung, Steuerung und Kontrolle aller Maßnahmen zur Mittelbeschaffung (Finanzierung) und Mittelverwendung (Investition).
1. Begriff: langfristige Bindung finanzieller Mittel in materiellen oder in immateriellen Vermögensgegenständen. Bei Investitionsentscheidungen steht die zielgerichtete Verwendung der durch ... mehr
BWL (Investition)

ANZEIGE

Buch zum Thema
Frank M. Ott entwickelt eine umfassende Konzeption für ein strategisches Investitionscontrolling in internationalen Konzernen.
Autor(en): Frank Ott
Deutscher Universitätsverlag2000. Book. XVII, 296 S. Soft cover
Preis 54.99 €
1. Begriff: Neben einem geplanten Investitionsobjekt werden auch dessen Nachfolgeprojekte in die Investitionsplanung einbezogen. Eine Investitionskette lässt sich nach der ... mehr
BWL (Investition)
Soll-Ist-Vergleich zwischen den realisierten und den geplanten Werten eines Investitionsprojektes. Ziele der Investitionskontrolle sind zum einen die Ermittlung von Planungsabweichungen ... mehr
BWL (Investition)
1. Begriff: Gegenstand eines Investitionsvorhabens (Investition). Investitionsobjekte sind materielle Vermögensgegenstände (z.B. Maschinen, Kraftfahrzeuge) oder immaterielle Vermögensgegenstände (z.B. Software, Patente). Forschungs- ... mehr
BWL (Investition)
1. Begriff: Planungs- und Kontrollsystem für Investitionsobjekte, für die sich eine eigenständige Projektplanung und -kontrolle nicht lohnt, die aber zu ... mehr
Aufstellung der für einen bestimmten Zeitraum (Planungsperiode) geplanten Investitionen eines Unternehmens. Der Investitionsplan geht in den Finanzplan ein. Vgl. auch Investitionsplanung.
BWL (Investition)
1. Begriff: Bestandteil der strategischen Unternehmensplanung. Die Investitionsplanung ist der Prozess, der sich mit der Analyse, Bewertung und Umsetzung von ... mehr
BWL (Investition)
Bestandteil der Unternehmenspolitik. Findet materiell ihren Niederschlag im Umfang und in den Schwerpunkten der Investitionstätigkeit, formal in der Investitionsplanung.
BWL (Investition)
Die Investitionsrechnung ermittelt die monetäre Vorteilhaftigkeit von Investitionsprojekten.
BWL (Investition)
Schwerpunktbeitrag
I. Medienmanagement als wirtschaftswissenschaftliche Disziplin 1. Medienökonomie und Medienmanagement: Gegenstand der Medienökonomie ist die ökonomische Analyse der Bedingungen journalistischer Produktion, der Distribution ... mehr
Erforschung des Mengengerüsts (Produktionstheorie) und des Werteverzehrs (Kostentheorie) des Einsatzes an Produktionsfaktoren im Kombinationsprozess mit dem Ziel, funktionale Zusammenhänge aufzudecken.
Treffer 1 - 14 von 14
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
CRM ist zu verstehen als ein strategischer Ansatz, der zur vollständigen Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse mit den Kunden genutzt wird. CRM umfasst das gesamte Unternehmen und den gesamten Kundenlebenszyklus und beinhaltet das Database Marketing und entsprechende CRM-Software ... mehr
von  Prof. Dr. Heinrich Holland
I. Begriff und Merkmale Die Marktsoziologie oder auch Soziologie der Märkte ist ein Teilgebiet der Soziologie, in der Märkte den zentralen Erklärungsgegenstand bilden. Märkte sind zentrale Institutionen und Ordnungsformen moderner Gesellschaften, über die die Zuweisung und Verteilung von Gütern und ... mehr
von  Robert Skok

ANZEIGE