Ergebnisse "Leistungslohn" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 10 von 10
pro Seite:
Seite:
 
exakte Treffer
Beziehungsgraph
Leistungslohn, heute auch Leistungsentgelt genannt, ist ein leistungsorientiertes Vergütungssystem. Er ist eine Form des Arbeitsentgeltes, bei der nicht die Anwesenheitszeit ... mehr
alle Treffer
leistungsreagible Entlohnung, bei der die Vergütung nach Maßgabe des Mengenergebnisses pro Zeiteinheit erfolgt.
Teil des Arbeitsentgelts, der nicht oder nicht allein an der Leistung des Arbeitnehmers für den Betrieb ausgerichtet ist, sondern darauf, ... mehr
Aufstellung von Entlohnungsgrundsätzen und die Einführung und Anwendung von neuen Entlohnungsmethoden sowie deren Änderung. Betriebliche Lohngestaltung ist die Festlegung kollektiver, ... mehr
arbeitsrechtlicher Begriff für Entgelte, bei denen wie beim Akkordlohn und Prämienlohn die Höhe des Arbeitsentgelts unmittelbar durch das von dem ... mehr

ANZEIGE

Buchneuerscheinungen
Die gesprochene und geschriebene Sprache eines Menschen enthält eine Fülle an Informationen über die dahinter liegende Persönlichkeit. Doch wie lassen ... Vorschau
Leistungslohn, heute auch Leistungsentgelt genannt, ist ein leistungsorientiertes Vergütungssystem. Er ist eine Form des Arbeitsentgeltes, bei der nicht die Anwesenheitszeit ... mehr
nach arbeitswissenschaftlichen Methoden ermittelte, normalisierte Bezugsleistung. Diese repräsentiert die menschliche Leistung, die von jedem ausreichend geeigneten Arbeitnehmer nach Einarbeitung und ... mehr
das nach Tarifvertrag zu zahlende Arbeitsentgelt. 1. Zeitlohn: Lohn, bei dem die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen wird. Dieser wird vorwiegend in ... mehr
Teil der amtlichen Statistik, der Informationen über die Entwicklung der Tariflöhne und -gehälter sowie bes. wichtige tarifliche Regelungen wie Arbeitszeit, ... mehr
Ziel ist die Steigerung der Produktivität menschlicher Arbeit. Dies geschieht durch die Teilung der Arbeit in kleinste Einheiten, zu deren ... mehr
Zuwiderhandlung gegen den allg. Grundsatz: "Verträge sind einzuhalten", lat.: pacta sunt servanda.
Recht (Allgemeines)
Treffer 1 - 10 von 10
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
I. Charakterisierung: 1. Begriff Der Begriff des Nonprofit Managements (auch als Not-for-Profit Management oder NPO-Management bezeichnet) beinhaltet das Management von Nonprofit-Organisationen (NPO). Dazu gehört dementsprechend die Anwendung des betriebswirtschaftlichen Instrumentariums auf die spezifischen Problemstellungen, Rahmenbedingungen und vielfältigen Besonderheiten von NPO. ... mehr
von  Prof. Dr. Bernd Helmig
Die Regulierung der Rechnungslegung war lange Zeit eine Staatsaufgabe und damit von vielfältigen nationalen Besonderheiten geprägt. Die folglich international wenig vergleichbaren Rechnungslegungsdaten behinderten somit das Zusammenwachsen der Kapitalmärkte.
von  Prof. Dr. Bernhard Pellens, Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Dipl. Ök. Torben Rüthers

ANZEIGE