Ergebnisse "kurzfristige Erfolgsrechnung" im Gabler Wirtschaftslexikon

Treffer 1 - 13 von 13
pro Seite:
Seite:
 
exakte Treffer
Beziehungsgraph
zu Zeiten nur jährlichen Abschlusses der Finanzbuchhaltung bzw. nur jährlicher Durchführung der Betriebsabrechnung geprägter Begriff für unterjährige Erfolgsrechnungen, z.B. monatliche ... mehr
alle Treffer
Methode der Erfassung von Materialverbräuchen, v.a. für Kostenrechnung und kurzfristige Erfolgsrechnung. Anfangs- und Endbestände werden körperlich aufgenommen. Die Differenz gilt ... mehr
Theodor, 1894–1973, bedeutender Betriebswirtschaftler, 1920–1925 Assistent bei Schmalenbach, Professor an den Universitäten Bonn, Dresden, Berlin und Köln. Schwerpunkt der Arbeiten auf ... mehr
Betriebsbuchführung ist eine traditionelle, mittlerweile veraltete Bezeichnung für ein Teilgebiet des betrieblichen Rechnungswesens (internes Rechnungswesen).
BWL (Buchhaltung)
In der Buchführung werden die im Unternehmen anfallenden Geschäftsvorfälle (wie z.B. Einkauf von Materialien, Verbrauch von Rohstoffen, Zahlung von Löhnen, ... mehr
BWL (Buchhaltung)

ANZEIGE

Buch zum Thema
Aufgrund der Controllingorientierung liegt der Schwerpunkt auf der Grenzplankosten- und Deckungsbeitragsrechnung sowie der Prozesskostenrechnung, die konsistent in den Gesamtaufbau integriert ... mehr
Autor(en): Hans-Jörg Hoitsch,Volker Lingnau
Springer Berlin Heidelberg2007. eBook. XXVIII, 436 S. N/A
Preis 16.99 €
1. Begriff: Eine fiktive Verrechnungsperiode, die nach Ablauf des Geschäftsjahres bei Vorhandensein einer kurzfristigen Erfolgsrechnung alle diejenigen Aufwendungen und Erträge ... mehr
BWL (Buchhaltung)
kurzfristige Erfolgsrechnung zur Ermittlung der Einsatzergebnisse einzelner Fahrzeuge (Kraftfahrzeug, Flugzeug, Schiff) während einer Periode; meist als Deckungsbeitragsrechnung ausgebildet.
1. handelsrechtliche Ermittlung des Periodengewinns einer Unternehmung (Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) und auch kurzfristige Erfolgsrechnung, Deckungsbeitragsrechnung). 2. Gewinnermittlung zur Besteuerung nach ... mehr
BWL (Bilanzierung)
zu Zeiten nur jährlichen Abschlusses der Finanzbuchhaltung bzw. nur jährlicher Durchführung der Betriebsabrechnung geprägter Begriff für unterjährige Erfolgsrechnungen, z.B. monatliche ... mehr
kurzfristige Erfolgsrechnung zur Ermittlung der Ergebnisse des Linienverkehrs auf einzelnen Relationen und/oder in einzelnen Streckennetzen während einer Periode; meist als ... mehr
kurzfristige Erfolgsrechnung.
Schwerpunktbeitrag
Mit der Plankostenrechnung lassen sich einerseits zukünftige Kosten für das Unternehmen, die Unternehmensbereiche, Prozesse und Produkte bestimmen. Plankosten erlauben andererseits ... mehr
kurzfristige Erfolgsrechnung zur Ermittlung des Ergebnisses der Ausführung mehrerer Transportaufträge in einer geschlossenen Folge von Last- und Leerfahrten eines Fahrzeugs ... mehr
Unternehmensergebnis; Differenz zwischen Aufwendungen und Erträgen einer Unternehmung. 1. Das Unternehmensergebnis umfasst: a) in der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV): § 275 ... mehr
BWL (Buchhaltung)
Treffer 1 - 13 von 13
Seite:
Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Entrepreneurship bezeichnet zum einen das Ausnutzen unternehmerischer Gelegenheiten sowie den kreativen und gestalterischen unternehmerischen Prozess in einer Organisation, bzw. einer Phase unternehmerischen Wandels, und zum anderen eine wissenschaftliche Teildisziplin der Betriebswirtschaftslehre. Die Entrepreneurship-Forschung (auch Gründungsforschung) präsentiert sich als ein interdisziplinäres ... mehr
von  Prof. Dr. Tobias Kollmann
Electronic Business nutzt digitale Informationstechnologien zur Unterstützung von Geschäftsprozessen mit dem Ziel der Generierung eines elektronischen Mehrwerts. Information, Kommunikation und Transaktion als die zentralen Bausteine des Electronic Business werden dabei über digitale Netzwerke transferiert bzw. abgewickelt. In der Konsequenz sind ... mehr
von  Prof. Dr. Tobias Kollmann

ANZEIGE