Über das Gabler Wirtschaftslexikon

Gabler Wirtschaftslexikon Online | Das Wissen der Experten

Das Gabler Wirtschaftslexikon gilt seit über 50 Jahren als Klassiker der Wirtschaftsliteratur. Seit 2009 gibt es das Werk als frei zugängliches Online-Angebot mit erweitertem Nutzungsangebot.

Mit mehr als 25.000 Stichworten steht mit dem Gabler Wirtschaftslexikon die größte deutschsprachige Auswahl an betriebswirtschaftlich-lexikalischem Know-how im Internet zur Verfügung - von 180 ausgewiesenen Fachexperten geschrieben und kontinuierlich redaktionell geprüft. Springer Gabler stellt damit Expertenwissen online, das wissenschaftlich zitierfähig ist und sich vom wachsenden Angebot ungesicherten Wissens in Form von freien nicht weiter geprüften Inhalten im Internet unterscheidet.
Mehr über Springer Gabler


Gabler Wirtschaftslexikon in der Taschenbuchausgabe

Gabler Wirtschaftslexikon

Das Gabler Wirtschaftslexikon gibt es nach wie vor als 6-bändige Taschenbuchausgabe im handlichen Schuber, jetzt neu in der 18. Auflage.

Die ganze Welt der Wirtschaft: Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Recht und Steuern
18., aktualisierte Auflage 2013. 3700 S. Mit 300 Abb.
79,99 EUR
Jetzt bestellen!


Hilfe/ FAQs zur Online-Nutzung


Wie richte ich das Gabler Wirtschaftslexikon als Suchplugin für meinen Browser ein?

Firefox: Mit der rechten Maustaste in ein Suchfeld auf wirtschaftslexikon.gabler.de (das rechts oben oder auf der Homepage) klicken und "Ein Schlüsselwort für diese Suche hinzufügen..." auswählen. Dann als Schlüsselwort bspw. "wilex" eingeben und das Dialogfeld speichern.
Die Suche des Gabler Wirtschaftslexikon lässt sich jetzt über die normale Browser-Adresszeile mit Eingabe von "wilex Suchbegriff" (z.B. "wilex marketing", Leerzeichen dazwischen beachten; kein http:// oder www. eingeben) von überall sofort aufrufen.

Opera: Wie beim Firefox, allerdings mit unterschiedlichen Begriffen: nicht "Ein Schlüsselwort für diese Suche hinzufügen..." sondern "Suche erstellen" und nicht "Schlüsselwort" sondern "Kürzel".

Chrome: Bearbeitungsicon > Optionen > Grundeinstellungen ist ausgewählt > Standardsuche > Verwalten > Suchmaschine hinzufügen > Felder wie folgt ausfüllen:
Name: Gabler WiLex
Keyword: wilex
URL: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Stichwort-Ergebnisseite.jsp?action=search&query=%s&matchesPerPage=20&displayPages=10&index=wilexkeywordindex&searchPage=1&searchmode=namesearch
Die Suche ist dann ebenfalls über die Browser-Adresszeile mit "wilex Suchbegriff" von überall möglich.


Wie suche ich erfolgreich im Gabler Wirtschaftslexikon?

Die Standardsuche auf der Startseite (auf den Unterseiten das Suchfeld rechts oben) durchsucht Stichwortnamen und Autorennamen. Die Stichwortnamen und Autorennamen, die exakt mit dem Suchbegriff übereinstimmen, erscheinen in der Trefferliste zusätzlich bzw. hervorgehoben unter "exakte Treffer". Werden keine Treffer erzielt, wird automatisch eine Volltextsuche durchgeführt, die auch die komplette Stichworterklärung berücksichtigt. Bei nur einem Treffer wird automatisch der vollständige Eintrag (Stichwort oder Autor) angezeigt.

Über die Detailsuche lässt sich gezielt entweder nach Stichwortnamen, Stichwort-Volltext, Autorenname oder Autoren-Volltext suchen. Auch eine Navigation über einen Sachgebietsbaum oder eine A-Z-Navigation ist möglich.

Die Trefferlisten lassen sich zusätzlich über Filter (Inhaltstyp und Sachgebiet) eingrenzen.

Individuelle Suchoptionen: Gesucht wird jeweils nach einzelnen Wortanfängen. Als Wildcard/ Joker ist sowohl " ? " (eine Ersetzung) als auch " * " (beliebig viele Ersetzungen) einsetzbar. Häufig vorkommende Wörter und Satzzeichen, die inhaltlich nicht relevant sind, werden auf Basis einer "Stop-Word-List" ignoriert (z.B. das Wort "und").

Beispiele für Suchoptionen:
- Ein Stichwort "Käufer- und Konsumentenverhalten" ist über die Stichwort-Suchbegriffe "Käufer", "Konsument", "*Verhalten" oder "*menten*" - aber nicht über "Verhalten" auffindbar. Die Suche nach "und" führt zu keinem Ergebnis, da es sich um ein Stop-Word handelt.
- Ein Stichwort "Absatzkette", das im Erklärungstext den Begriff "Handelsbetriebe" enthält, ist über die Volltextsuche auffindbar mit den Suchbegriffen "Handelsbetriebe", "Handelsbetrieb" sowie "*Betrieb" - nicht jedoch mit "Betrieb".


Wie interpretiere ich die "wichtigen Beziehungen des Stichworts" (Mindmap)?

Typischerweise finden sich in Lexika Markierungen im Erklärungstext, die auf andere Stichwörter hinweisen ("Interner Verweis"). Verweist ein Stichwort auf ein anderes, ist der ausgehende Verweis für das andere Stichwort automatisch ein eingehender Verweis. Stichwörter können sich auch gegenseitig direkt oder - erst über ein drittes Stichwort - indirekt verweisen. Durch die Verweise entsteht also eine teilweise sehr komplexe Netzstruktur.

Im Gabler Wirtschaftslexikon Online ist diese Vernetzungsstruktur der Stichwörter grafisch in Form eines Beziehungsgraphen (auch Dendrogramm/ Baumdiagramm/ Kollokationsgraph/ semantisches Netz/ Wissensnetz) dargestellt, mit dessen Hilfe sich das Lexikon elegant erschließen lässt.

Bitte beachten Sie die folgenden Interpretationshinweise:
- Das ausgewählte Stichwort ist weiß auf blau dargestellt, aufgrund einer graphischen Optimierung steht es nicht immer in der Mitte.
- Die direkten Verweise auf die fünf wichtigsten Stichwörter sind mit Hilfe schwarzer Pfeile symbolisiert.
- In einer zweiten Hierarchieebene sind zu jedem dieser fünf Stichwörter die jeweils vier wichtigsten Verweise abgebildet.
- Insgesamt werden damit die Beziehungen von maximal 26 Stichwörtern visualisiert.
- Wichtige Verweise: Die Wichtigkeit eines Verweises bzw. eines Stichworts definiert ein speziell entwickelter Ranking-Algorithmus, der die Nutzungshäufigkeit und Verweisstärke von Stichwörtern berücksichtigt.
- Schriftgröße und Schriftart: Entsprechend der Wichtigkeit sind auch die Stichwörter selbst in Schriftgröße und Schriftart dargestellt.
- Pfeilspitzen: Die Pfeilspitzen symbolisieren die Verweisrichtung (aus- und/ oder eingehend).
- Pfeilfarbe: Graue Pfeile zeigen Verweise der Stichwörter untereinander, sofern diese nicht direkt aus der ersten und zweiten Hierarchieebene resultieren.


Wie zitiere ich richtig aus dem Gabler Wirtschaftslexikon?

Auf jeder Stichwortseite finden Sie den Link Zitierfähige URL. Damit rufen Sie eine (Archiv-) URL auf, unter der Sie dauerhaft die aktuelle Online-Version der Stichworterklärung finden. Diese URL ist zitierfähig, da sich der Inhalt nicht mehr ändert. Sie finden dort auch formal korrekte Angaben für Ihr Literaturverzeichnis.


Darf ich Inhalte des Wirtschaftslexikons auf meiner Website verwenden?

Grundsätzlich ist es erlaubt von der eigenen Webseite auf das Gabler Wirtschaftslexikon Online zu verlinken. Benutzen Sie die Standard-URL (anstatt der zitierfähigen Archiv-URL), verlinken Sie automatisch immer auf die aktuelle Version des Stichworts.

Selbstverständlich dürfen Sie Inhalte auch auf eigenen Seiten unter Beachtung des Urheberrechts zitieren.
Beispiel für die Quellenangabe:
Springer Gabler Verlag (Hrsg.), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Akkreditiv, online im Internet: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/1205/akkreditiv-v3.html (Stand: 25.08.2009)


Wem gehört das Gabler Wirtschaftslexikon?

Es ist Eigentum des Springer Gabler Verlags, der die Urheberrechte seiner über 170 beteiligten Fachautoren, die als Garant für die Qualität der hier dargestellten wirtschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalte schützt.


Wie wird das kostenlose Angebot des Gabler Wirtschaftslexikons finanziert?

Es ist werbefinanziert über Branchen, die Interesse daran haben, die Zielgruppen des Lexikons über Ihre Dienstleistungen und Produkte zu informieren.


Wer ist verantwortlich für die Artikel im Gabler Wirtschaftslexikon?

In erster Linie sind die Fachautoren, jeder ist Spezialist der bearbeiteten Themengebiete, für die Erklärungstexte und Schwerpunktbeiträge und damit für die inhaltliche Darstellung wirtschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Wissens verantwortlich. Als Sachgebietsverantwortliche verantworten sie auch die systematische Darstellung und Auswahl der zur Darstellung gelangenden Stichwortbegriffe. In letzter Instanz ist die Redaktion bzw. die Schriftleitung für die dargestellten Inhalte verantwortlich. Sie sucht die Autoren, sie erarbeitet zusammen mit den Autoren die Systematik der Stichwortstruktur, prüft, korrigiert, vereinheitlicht und gibt schließlich in Abstimmung mit den Autoren die Inhalte frei.


Wie kann ich einen bestimmten Autor/ Sachgebietsverantwortlichen erreichen?

Sie können über unsere Kontakt-E-Mail mit der Redaktion direkt oder mit dem Autor Kontakt aufnehmen und Ihr Anliegen formulieren. Wir freuen uns über Ihre Hinweise, Kritik und Verbesserungsvorschläge.


Wie steht es mit der Zuverlässigkeit der gebotenen Informationen?

Im Gegensatz zu den Informationen von freien Wiki-Enzyklopädien legen wir verlagsseitig großen Wert auf die Verbürgbarkeit des von uns zur Nutzung bereitgestellten Wissens. Namhafte und in der wirtschaftswissenschaftlichen Community für ihr jeweiliges Sachgebiet bekannte Persönlichkeiten stellen ihr Wissen der Nutzung durch eine breite Öffentlichkeit zur Verfügung, um alle daran teilhaben zu lassen.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche

ANZEIGE

Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Zentralbanksystem der in der Europäischen Währungsunion (EWU) zusammengefassten Staaten, gegr. am 1.6.1998 als Nachfolgeorganisation des Europäischen Währungsinstituts (EWI), das zur Vorbereitung der Schaffung des ESZB ins Leben gerufen worden war. Das Zentralbanksystem besteht aus der Europäischen Zentralbank (EZB) mit Sitz ... mehr
von  Prof. Dr. Oliver Budzinski, PD Dr. Jörg Jasper, Prof. Dr. Albrecht F. Michler
Der Begriff Krisenmanagement entstand im politischen Bereich, wobei dessen erstmalige Verwendung dort umstritten ist, mehrheitlich aber Kennedy im Zusammenhang mit der Kuba-Krise 1962 zugeschrieben wird. In der Betriebswirtschaftslehre findet der Begriff Krisenmanagement erst seit den 1970er-Jahren Verwendung, wenn auch anfangs ... mehr
von  Prof. Dr. Ulrich Krystek