ANZEIGE

Springer Professional

Springer Professional ist die größte digitale Fachbibliothek mit über 1,8 Mio. qualitätsgeprüften Dokumenten, Fachbüchern und Fachzeitschriften. Sie haben jederzeit Zugriff auf entscheidendes Wissen aus Wirtschaft und Technik - direkt, einfach und verlässlich.

Ihre Vorteile

Sie entscheiden sicher. Sie haben direkten Zugriff auf die täglich wachsende Bibliothek mit über 1,8 Mio. qualitätsgeprüften Volltext-Dokumenten aus Fachbüchern und Fachzeitschriften. So profitieren Sie vom Know-how führender Autoren und Inhalten aus renommierten Fachverlagen – eine zuverlässige Grundlage für Ihre Entscheidungen.

Sie sparen Zeit. Die Springer-Fachredaktion stellt für Sie aktuelle und besonders wichtige Themen Ihres Fachgebiets zusammen und verknüpft diese mit relevanten Inhalten aus der Bibliothek. So können Sie die Auswirkungen neuester Entwicklungen für sich und Ihr Unternehmen schnell einschätzen.

Sie recherchieren komfortabel. Mittels intelligenter Suchtechnologie und zahlreicher Filtermöglichkeiten finden Sie besonders einfach relevante Treffer zu Ihren Suchbegriffen. Durch individuelle Konfiguration nutzen Sie eine intuitive, auf Ihre Fachinteressen angepasste Benutzeroberfläche.

Sie behalten stets den Überblick. Es bieten sich Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Ihr persönliches Wissensarchiv anzulegen. So haben Sie jederzeit und überall schnellen Zugriff auf für Sie wichtige Dokumente.

⇒ Jetzt: 30 Tage kostenloser Testzugang!

Das Gabler Wirtschaftslexikon Online ist nicht für den Inhalt der Anzeige, Links oder ggf. angebotene Produkte verantwortlich.

Wirtschaftslexikon
  Detailsuche
Meine zuletzt besuchten Definitionen
Sie haben derzeit noch kein Stichwort besucht
Schwerpunktbeiträge des Tages
Die Frage, was unter internationalem Management zu verstehen sei und unter welchen Bedingungen dieses in der Unternehmenspraxis vorzufinden ist, wird in der Literatur bis heute nicht übereinstimmend beantwortet. So bleibt z.B. umstritten, ob bei einem gelegentlich in geografisch nahe Auslandsmärkte ... mehr
von  Prof. Dr. Johann Engelhard
Seit dem Frühjahr 2007 ließ sich auf dem US-Markt für Hypothekenkredite mit geringer Bonität (Subprime) ein drastischer Anstieg von Zahlungsausfällen beobachten, der in der Folgezeit zu erheb­lichen Neubewertungen von Krediten, Auflösungen von Kredit­porte­feuilles, Not­finan­zierun­gen von Spezialinstituten bis hin zum Zusammenbruch ... mehr
von  Prof. Dr. Oliver Budzinski, Prof. Dr. Albrecht F. Michler