Direkt zum Inhalt

Amtsgericht

Definition: Was ist "Amtsgericht"?

Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit auf der unteren Stufe des Gerichtsaufbaus.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit auf der unteren Stufe des Gerichtsaufbaus. Das Amtsgericht entscheidet in Zivilsachen durch Einzelrichter, in Strafsachen durch den Einzelrichter oder als Spruchkörper durch das Schöffengericht.

    1. Sachliche Zuständigkeit in Zivilsachen: a) Vermögensrechtliche Ansprüche:
    (1) Wenn der Streitwert 5.000 Euro nicht übersteigt;
    (2) ohne Rücksicht auf den Streitwert (§§ 23, 23a GVG) u.a. für bestimmte Mietstreitigkeiten (z.B. Überlassung, Benutzung, Räumung, Ausübung des Vermieterpfandrechts), Streitigkeiten zwischen Reisenden und Wirten, Fuhrleuten etc., Streitigkeiten um Ansprüche, die mit der Überlassung eines Grundstücks zusammenhängen, das Aufgebotsverfahren sowie für alle Streitigkeiten in Familien- und Kindschaftssachen und über eine gesetzliche Unterhaltspflicht.

    b) Mahn-, Aufgebots- und Entmündigungsverfahren.

    c) Das Amtsgericht ist u.a. Insolvenz-, Vollstreckungs-, und Registergericht, Vormundschafts- und Schifffahrtsgericht sowie Grundbuchamt.

    2. Beim Amtsgericht können sich die Parteien selbst vertreten (kein Anwaltszwang) mit Ausnahme in Ehesachen bei den Familiengerichten (§ 78 II und III ZPO).

    3. Gegen Urteile des Amtsgerichts in Zivilsachen ist Berufung an das Landgericht gegeben, gegen die Instanz abschließende Beschlüsse grundsätzlich einfache oder sofortige Beschwerde. In Familien- und Kindschaftssachen geht die Berufung an das Oberlandesgericht (OLG). Die Zuständigkeit des Amtsgerichts in Strafsachen ergibt sich aus den §§ 24–26 GVG und § 33 JGG.

    Vgl. auch Rechtsmittel.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Amtsgericht"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Amtsgericht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/amtsgericht-27400 node27400 Amtsgericht node36101 Handelsvertreter node29826 Dienstvertrag node36101->node29826 node42296 Oberlandesgericht (OLG) node42296->node27400 node42600 Rechtsanwalt node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node42600->node45842 node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node45842->node27400 node45842->node42296 node45842->node31206 node47545 Veräußerung node32553 Handelsregister node47545->node32553 node33489 Firma node45796 Prokura node45796->node32553 node32553->node27400 node32553->node33489 node30387 Arbeitsvertrag node39302 Kündigungsfristen node39302->node29826 node47440 Werkvertrag node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node27400 node31477 Bilanz node46240->node31477 node45573 Personengesellschaft node46240->node45573 node40541 juristische Person node46240->node40541 node29826->node27400 node29826->node30387 node29826->node47440 node28976 bewegliche Sachen node46164 Rechnungslegung node46227 SCHUFA node33998 eidesstattliche Versicherung node46227->node33998 node33103 Eigentumsvorbehalt node33103->node33998 node33998->node27400 node33998->node28976 node33998->node46164 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node32553 node40085->node46240
    Mindmap Amtsgericht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/amtsgericht-27400 node27400 Amtsgericht node46240 offene Handelsgesellschaft (OHG) node46240->node27400 node33998 eidesstattliche Versicherung node33998->node27400 node29826 Dienstvertrag node29826->node27400 node32553 Handelsregister node32553->node27400 node45842 ordentliche Gerichtsbarkeit node45842->node27400

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete