Direkt zum Inhalt

Anhörung des Betriebsrats

Definition

Der Betriebsrat ist vor jeder Kündigung anzuhören. An die Stelle des Betriebsrats kann ein Betriebsausschuss treten. Eine Kündigung ohne vorherige Anhörung des Betriebsrats ist unwirksam.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Anhörungspflicht: Der Betriebsrat ist nach § 102 BetrVG vor jeder Kündigung (ordentliche, außerordentliche oder Änderungskündigung) anzuhören. An die Stelle des Betriebsrats kann ein Betriebsausschuss (§§ 27, 28 BetrVG) treten. Eine Kündigung ohne vorherige Anhörung des Betriebsrats ist unwirksam.

    2. Verfahren und Form: Eine Anhörung des Betriebsrats ist ordnungsgemäß, wenn sie vor Ausspruch der Kündigung erfolgt und der Arbeitgeber mind. die betroffene Person, die Art der Kündigung, Kündigungstermin und -gründe angibt. Gründe, die dem Betriebsrat nicht genannt wurden, können in einem Kündigungsschutzprozess nicht verwertet werden. Die Anhörung bedarf nicht der Schriftform, aus Beweisgründen erfolgt sie aber regelmäßig in Schriftform. Grundsätzlich ersetzt die Anhörung des Betriebsrats zu einer außerordentlichen Kündigung nicht die Anhörung des Betriebsrats zu einer (hilfsweisen) ordentlichen Kündigung. Die Regelung gilt nicht für leitende Angestellte; ihre Entlassung ist dem Betriebsrat nur rechtzeitig mitzuteilen (§ 105 BetrVG).

    3. Reaktion des Betriebsrats: Der Betriebsrat hat eine Überlegungsfrist. Bei ordentlicher Kündigung eine Woche, bei außerordentlicher Kündigung drei Tage. Vorher kann eine Kündigung nur wirksam ausgesprochen werden, wenn sich der Betriebsrat abschließend geäußert hat. Der Betriebsrat kann der Kündigung zustimmen, ihr widersprechen oder keine Stellungnahme abgeben.

    4. Widerspruch des Betriebsrats: Dieser hindert den Arbeitgeber nicht an der Kündigung.

    Vorteile des Widerspruchs aus den in § 102 III BetrVG genannten Gründen für den Arbeitnehmer bei ordentlicher Kündigung: a) Evtl. zusätzliche Gründe für die Unwirksamkeit der Kündigung (§ 1 II 2 KSchG) im Rahmen eines Kündigungsschutzprozesses; b) Beschäftigungsanspruch für die Dauer des laufenden Kündigungsschutzprozesses (§ 102 V BetrVG).

    Vgl. auch Beschäftigungsanspruch.

    5. (Außerordentliche) Kündigung eines Betriebsratsmitglieds: Auch hier muss der Betriebsrat zuvor angehört werden. Allerdings muss er der Kündigung zustimmen; tut er das nicht, so muss der Arbeitgeber zunächst die Zustimmung des Betriebsrats durch das Arbeitsgericht ersetzen lassen, ehe er das betroffene Betriebsratsmitglied kündigen kann (§ 103 BetrVG).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Anhörung des Betriebsrats Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anhoerung-des-betriebsrats-28013 node28013 Anhörung des Betriebsrats node40424 Kündigungsschutz node28013->node40424 node27999 Beschäftigungsanspruch node28013->node27999 node45785 ordentliche Kündigung node28013->node45785 node29240 Betriebsausschuss node28013->node29240 node30957 außerordentliche Kündigung node28013->node30957 node27986 Arbeitsverweigerung node27986->node45785 node39171 Kleinbetrieb node39171->node40424 node30819 Betrieb node30819->node40424 node32361 einstweilige Verfügung node50238 Verdachtskündigung node27999->node32361 node27999->node40424 node27999->node50238 node34580 Handlungsgehilfe node34580->node40424 node34580->node45785 node41817 Krankmeldung node41817->node45785 node41814 Kündigung node45785->node41814 node28363 Betriebsvereinbarung node29240->node28363 node29228 Betriebsrat node29240->node29228 node30442 außerordentliche Kündigung mit ... node30442->node30957 node29075 Anfechtung node29075->node30957 node41814->node28013 node41814->node30957 node27308 Arbeitsverhältnis node30957->node27308 node32250 Geschäftsführer node32250->node40424
      Mindmap Anhörung des Betriebsrats Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/anhoerung-des-betriebsrats-28013 node28013 Anhörung des Betriebsrats node29240 Betriebsausschuss node28013->node29240 node30957 außerordentliche Kündigung node28013->node30957 node45785 ordentliche Kündigung node28013->node45785 node27999 Beschäftigungsanspruch node28013->node27999 node40424 Kündigungsschutz node40424->node28013

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      ∎ …
      Nach der Feststellung eines Compliance-Verstoßes liegt es nahe, sich von denjenigen Arbeitnehmern zu trennen, die den Verstoß zu verantworten haben. Darin erschöpfen sich die Folgen des Compliance-Verstoßes aber nicht. So ist zu klären, ob der …
      Die Bedeutung des Arbeitgebers bei der Ermittlung von Rechtsverstößen seiner Arbeitnehmer hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Beeinflusst vom U.S.-amerikanischen Recht führen auch deutsche Arbeitgeber verstärkt interne Ermittlungen …

      Sachgebiete