Direkt zum Inhalt

arithmetisches Mittel

(weitergeleitet von Durchschnitt)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Durchschnitt; gebräuchlichster Mittelwert der Statistik, der in der Inferenzstatistik (in der Anwendung auf Zufallsvariablen) auch wünschenswerte schätztheoretische Eigenschaften besitzt (Erwartungstreue, Wirksamkeit, Konsistenz). Sind n Ausprägungen xi (i = 1,..., n) eines metrischen Merkmals gegeben, so ist das arithmetische Mittel definiert durch

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+CjxtaT54PC9taT4KPG1vPj08L21vPgo8bWZyYWM+Cjxtbj4xPC9tbj4KPG1pPm48L21pPgo8L21mcmFjPgo8bW8+4ouFPC9tbz4KPG1yb3cvPgo8bXN1YnN1cD4KPG1yb3cvPgo8bXJvdz4KPG1pPmk8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8bWk+bjwvbWk+CjwvbXN1YnN1cD4KPG1vPuKIkTwvbW8+Cjxtc3ViPgo8bWk+eDwvbWk+CjxtaT5pPC9taT4KPC9tc3ViPgo8L21hdGg+Cg==

    Das arithmetische Mittel ist also gleich dem Gesamtmerkmalsbetrag dividiert durch die Anzahl der Merkmalsträger.

    Gewogenes arithmetische Mittel: Die einzelnen Merkmalswerte werden mit Gewichten g1, ... ,gn ≥ 0 mit g1+ ... +gn=1 versehen (Gewichtung):

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtc3ViPgo8bWk+eDwvbWk+CjxtaT5nPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtcm93Lz4KPG1zdWJzdXA+Cjxtcm93Lz4KPG1yb3c+CjxtaT5pPC9taT4KPG1vPj08L21vPgo8bW4+MTwvbW4+CjwvbXJvdz4KPG1pPm48L21pPgo8L21zdWJzdXA+Cjxtbz7iiJE8L21vPgo8bXN1Yj4KPG1pPmc8L21pPgo8bWk+aTwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1zdWI+CjxtaT54PC9taT4KPG1pPmk8L21pPgo8L21zdWI+CjwvbWF0aD4K

    Ein Spezialfall eines gewogenen arithmetischen Mittels ist die näherungsweise Berechnung des arithmetischen Mittels bei Vorliegen von klassierten Daten (klassierte Verteilung). Ist vj die Mitte der j-ten Klasse und nj (pj) deren absolute (relative) Häufigkeit, j=1, ... , m, so verwendet man

    MathML (base64):PG1hdGggeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzE5OTgvTWF0aC9NYXRoTUwiIG1hdGhzaXplPSIyMCI+Cjxtc3ViPgo8bWk+eDwvbWk+Cjxtcm93Pgo8bWk+azwvbWk+CjxtaT5sPC9taT4KPG1pPmE8L21pPgo8bWk+czwvbWk+CjxtaT5zPC9taT4KPC9tcm93Pgo8L21zdWI+Cjxtbz49PC9tbz4KPG1mcmFjPgo8bW4+MTwvbW4+CjxtaT5tPC9taT4KPC9tZnJhYz4KPG1yb3cvPgo8bXN1YnN1cD4KPG1yb3cvPgo8bXJvdz4KPG1pPmo8L21pPgo8bW8+PTwvbW8+Cjxtbj4xPC9tbj4KPC9tcm93Pgo8bWk+bTwvbWk+CjwvbXN1YnN1cD4KPG1vPuKIkTwvbW8+Cjxtc3ViPgo8bWk+djwvbWk+CjxtaT5qPC9taT4KPC9tc3ViPgo8bXN1Yj4KPG1pPm48L21pPgo8bWk+ajwvbWk+CjwvbXN1Yj4KPG1vPj08L21vPgo8bXJvdy8+Cjxtc3Vic3VwPgo8bXJvdy8+Cjxtcm93Pgo8bWk+ajwvbWk+Cjxtbz49PC9tbz4KPG1uPjE8L21uPgo8L21yb3c+CjxtaT5tPC9taT4KPC9tc3Vic3VwPgo8bW8+4oiRPC9tbz4KPG1zdWI+CjxtaT52PC9taT4KPG1pPmo8L21pPgo8L21zdWI+Cjxtc3ViPgo8bWk+cDwvbWk+CjxtaT5qPC9taT4KPC9tc3ViPgo8L21hdGg+Cg==

    also den mit den Klassenhäufigkeiten gewogenen Durchschnitt der Klassenmitten, als Approximation für den Gesamtdurchschnitt.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap arithmetisches Mittel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arithmetisches-mittel-28711 node28711 arithmetisches Mittel node38375 Mittelwert node28711->node38375 node49184 Varianz node49184->node28711 node36155 Erwartungswert node49184->node36155 node32495 explorative Datenanalyse node32495->node28711 node37049 Median node32495->node37049 node41549 Interpolation node37049->node28711 node37049->node41549 node45286 Rundungsfehler node36614 Fehlerfortpflanzung node45286->node36614 node36080 Fehler node36080->node28711 node36614->node28711 node36614->node36080 node47461 t-Verteilung node47461->node36155 node41922 statistische Testverfahren node41922->node36155 node36804 Gesamtheit node38375->node36804 node37265 Lokalisation node38375->node37265 node40152 Merkmal node38375->node40152 node48370 Wahrscheinlichkeitsrechnung node36155->node28711 node36155->node48370 node40018 Klassendurchschnitt node40018->node28711 node40262 Klassenmitte node40262->node28711 node40262->node40018 node37265->node28711 node34083 durchschnittliche absolute Abweichung node34083->node28711 node34083->node37049
      Mindmap arithmetisches Mittel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arithmetisches-mittel-28711 node28711 arithmetisches Mittel node38375 Mittelwert node28711->node38375 node40262 Klassenmitte node40262->node28711 node36155 Erwartungswert node36155->node28711 node36614 Fehlerfortpflanzung node36614->node28711 node37049 Median node37049->node28711

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Für verschiedene Stichproben $$(n_i ;\bar x_i ;s_i^2 )$$ kann unter der Annahme eines allen gemeinsamen Mittelwertes μ bei möglicherweise unterschiedlichen Varianzen σ i 2 ein gewogenes arithmetisches Mittel mit zugehöriger Varianz geschätzt …
      Die strömungsmechanischen Grundgleichungen, also die Erhaltungssätze von Masse, Impuls und Energie, bezeichnen wir in der Numerischen Strömungsmechanik als die Navier-Stokes-Gleichungen. Diese Gleichungen beschreiben im Prinzip alle Strömungen …
      In den bisherigen Kapiteln stand die Erhebung von Daten im Vordergrund. Im Kap. 7 geht es erstmals um die Datenanalyse. Grundvoraussetzung dafür ist die Feststellung, welches „Messniveau“ die vorliegenden Daten haben. In der Regel ist die …

      Sachgebiete